ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
20.11.2020 12:21:20

Sheffield bricht US-amerikanischen U19-Verfolgungsrekord in Weltrekordzeit

Magnus Sheffield blieb in 3:06,477 Minuten unter dem Weltrekord. Foto: twitter.com/MagnusSheffield
Magnus Sheffield blieb in 3:06,477 Minuten unter dem Weltrekord. Foto: twitter.com/MagnusSheffield

Colorado Springs (rad-net) - Magnus Sheffield hat in 3:06,477 Minuten den US-amerikanischen Rekord in der 3000-Meter-Einerverfolgung der Junioren gebrochen. Auf der Radrennbahn von Colorado Springs blieb der 18-Jährige dabei auch unter dem Junioren-Weltrekord von 3:09,710 Minuten, aufgestellt von Finn Fisher-Black im Februar 2019.

Allerdings, so teilte der US-amerikanische Radsportverband via Twitter mit, habe der Weltradsportverband UCI den Weltrekord nicht bestätigt.

Sheffield, im vergangenen Jahr bei der Weltmeisterschaft in Yorkshire schon Dritter im Straßenrennen der Junioren, hatte den Rekordversuch in Angriff genommen, nachdem er in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine internationalen U19-Rennen bestreiten konnte. Dabei brach er den über zwölf Jahre alten US-amerikanischen Rekord von 3:16,589 Minuten, gefahren im Juni 2008 von Taylor Phinney, um mehr als zehn Sekunden.

Als Vorbild diente ihm Filippo Ganna, Weltrekordhalter in der 4000-Meter-Einerverfolgung der Männer. Ganna neige dazu, während der gesamten Fahrt Geschwindigkeit aufzunehmen und pro Runde um Hundertstelsekunden schneller zu werden, erklärte Sheffield, der genau nach diesem Muster antrat.

Bislang war Magnus Sheffield nur auf der Straße und mit dem Crossrad im Gelände unterwegs. Dies sei das erste Mal gewesen, dass er ernsthaft auf der Bahn trainiert habe. Er habe in letzter Zeit dreimal die Woche unter der Anleitung von Trainern von USA Cycling, dem US-amerikanischen Radsportverband, in Colorado Springs gefahren.