Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
10.01.2022 10:17:04

2. Radball-Bundesliga: Großkoschen 1, Krofdorf 3 und Oberesslingen 1 führen zum Auftakt

Nach fast zwei Jahren rollte wieder die Rosshaarkugel in der 2. Radball-Bundesliga. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
Nach fast zwei Jahren rollte wieder die Rosshaarkugel in der 2. Radball-Bundesliga. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht

Hagen (rad-net) - Der RSC Großkoschen 1 (Norman Tuppatsch/Tobias Kolba), der RSV Krofdorf 3 (Steven Johncox/Philipp Schäfer) und der RC Oberesslingen 1 (Felix Jakob Paxian/Stefan Mannes) führen nach dem ersten Spieltag der 2. Radball-Bundesliga. Nachdem die Serie im März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, fanden am vergangenen Wochenende erstmals nach fast zwei Jahren Spiele in der 2. Bundesliga statt.

In der Staffel Nord erlaubte sich Großkoschen zum Auftakt keinen Punktverlust. 5:3 wurde die eigene zweite Mannschaft (Eric und Tim Lehmann) besiegt, gegen die SG Niederlauterstein 2 (Paul Simon/Hendrik Neubert) gewann das Duo 6:3, das Spiel gegen die erste Mannschaft aus Niederlauterstein (Marco Buschbeck/Lucas Neubert) ging 6:4 aus, gegen RSV Zscherben (Michael Gerdes/Herbert Pischl) fielen 7:2 Tore und das letzte Spiel gegen die SG Langenwolschendorf (Niels Kebsch/Manuel Paschka) gewannen die Großkoschener 4:3. Damit führen sie mit 15 Punkten vor Großkoschen 2, das genauso wie der KSC Leipzig 1 (Nils Dreyhaupt/Sven Broedel) auf Rang drei vier Spiele für sich entschied, und damit zwölf Punkte auf dem Konto hat.

Enger ging es bei den Spielen der Staffel Mitte zu, denn die ersten drei Mannschaften sammelten jeweils zwölf Punkte. Angeführt wird die Tabelle vom RSV Krofdorf 3, das alle vier Pflichtspiele gewinnen konnte und mit klaren Siegen, wie beispielsweise gegen SG Chemie Zeitz (Gabriel Jose/Lucas Hehring) mit 7:4 Toren oder gegen RC Hahndorf (Hendrik Klauenberg/Manuel Miehe) mit einem 6:0, das beste Torverhältnis der drei Teams an der Spitze erzielte. Der RC Worfelden (Martin Thiell/Florian Reichert) auf Rang zwei musste am ersten Spieltag fünf Spiele bewältigen und erlaubte sich gegen RSV Reichenbach 1 (Hendrik Höger/Andreas Rück) 1 allerdings eine 3:4-Niederlage und büßte damit drei Punkte ein. Durch diesen Sieg gelang Reichenbach 1 derweil auch die für sie an diesem Spieltag optimale Ausbeute von viermal drei Punkten.

In der Staffel Süd blieb Oberesslingen 1 bei vier Pflichtspielen ebenfalls ohne Punktverlust und führt die Tabelle mit zwölf Punkten an, wenngleich das ein oder andere Spiel auch knapp ausging. Gegen die zweite Mannschaft aus Oberesslingen (Tarik Nas/Moritz Bracht) fielen 5:4 Tore, das gleiche Ergebnis wurde gegen RVC Prechtal 1 (Simon Becherer/Marco Häringer) erzielt. Derweil war Oberesslingen 1 gegen RV Sulgen (Lukas Öhler/Manuel Ehrmann) mit einem 4:1 und gegen RVC Prechtal 2 (Timo und Nico Volk) mit einem 6:3 klarer Sieger. Der zweitplatzierte RV Gärtringen 2 (Uwe Berner/Kai Schäfer) blieb auch ungeschlagen, kam aber in seinen fünf Pflichtspielen gegen Sulgen mit einem 5:5 sowie gegen Prechtal 1 mit einem 1:1 zweimal nicht über ein Unentschieden hinaus und sammelte damit elf Zähler. Auch ungeschlagen - aber nach einem 2:2-Unentschieden gegen RSV Kissing 1 (Martin Egarter/Thomas Kieferle) - liegt der RKV Denkendorf (Valentin Notheis/Felix Weinert) mit zehn Punkten auf dem dritten Tabellenrang.

Der zweite Spieltag der 2. Radball-Bundesliga findet am 29. Januar statt.