ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
02.04.2021 14:33:16

MTB-Weltcup in Albstadt ohne Zuschauer

Zuschauer sind dieses Jahr beim MTB-Weltcup in Albstadt nicht zugelassen.  Foto: Archiv/Marius Maasewerd
Zuschauer sind dieses Jahr beim MTB-Weltcup in Albstadt nicht zugelassen. Foto: Archiv/Marius Maasewerd

In knapp vier Wochen startet der Mountainbike-Weltcup in Albstadt in die Saison 2021 und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Vom 7. bis 9. Mai fahren die besten Cross-Country-Mountainbiker im Bullentäle um die ersten Punkte für das Gesamtklassement und haben noch einmal die Chance sich für die Olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren.

Nach der Absage der MTB-Weltmeisterschaft in Albstadt aufgrund der Corona-Pandemie stehen die Zeichen für den Weltcup dieses Jahr etwas besser. «Die Vorbereitungen laufen seit Monaten auf Hochtouren und werden an die sich ständig ändernden Bedingungen angepasst», erklärt Klaus Konzelmann, Oberbürgermeister der Stadt Albstadt und Schirmherr. Durch die aktuell gültige Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg lässt sich der Weltcup als Spitzen- und Profisportveranstaltung durchführen. Die Verordnung schließt jedoch Zuschauer von diesem Event aus. «Es fällt uns nicht leicht, auf ein fantastisches Publikum zu verzichten, das Jahr für Jahr für eine einzigartige Atmosphäre im Bullentäle sorgt und die Sportler zu Höchstleistungen anspornt», führt Konzelmann fort.

«Wir arbeiten mit der UCI, dem BDR und den zuständigen Behörden eng zusammen, um ein sicheres Event für alle Beteiligten gewährleisten zu können. Jeder trägt einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen und für einen reibungslosen Ablauf bei», so Bürgermeister Steve Mall. Parallel zu den üblichen Vorbereitungen wurde in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, Dienstleistern und den Verbänden ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt. Ziel ist es, alle Akteure so gut wie möglich zu schützen und Vermischungen auf dem Gelände weitestgehend zu vermeiden. Unter anderem wird ein Corona-Schnelltestzentrum vor Ort mit dem DRK Zollernalb eingerichtet.

Wenngleich die Rennen auch nicht live an der Strecke verfolgt werden können, so können die Zuschauer sich aber über «RedBull TV» dazuschalten und auf dem Laufenden bleiben.