ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
19.06.2019 17:19:15

Ackermann gewinnt Auftakt der Slowenien-Rundfahrt

Pascal Ackermann siegte zum Auftakt der Slowenien-Rundfahrt. Foto: Archiv/Getty Images
Pascal Ackermann siegte zum Auftakt der Slowenien-Rundfahrt. Foto: Archiv/Getty Images

Rogaška Slatina (rad-net) - Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) ist weiter in der Erfolgsspur. Der Deutsche Meister hat heute die Auftaktetappe der 26. Tour of Slovenia (UCI 2.HC) gewonnen und damit auch das Führungstrikot der fünftägigen Rundfahrt übernommen.

In der Anfangsphase des 171 Kilometer langen Teilstücks von Ljubljana nach Rogaška Slatina hatten sich drei Fahrer zu einer Ausreißergruppe zusammengeschlossen. Sie holten maximal viereinhalb Minuten heraus auf das Peloton, wo das Team Bora-hansgrohe einen Großteil der Nachführarbeit leistete. Als die letzten Berge überquert wurden, zerfiel die Spitzengruppe und rund 50 Kilometer vor dem Ziel war der letzte des Trios bereits gestellt.

Daraufhin bildete sich eine neue Führungsgruppe, die mit Diego Ulissi (UAE-Team Emirates) und Enrico Gasparotto (Dimension Data) interessante Namen enthielt. Deshalb ließ das Feld aber auch nich nicht locker, gewährte ihnen nur rund eine Minute Vorsprung und sechs Kilometer vor dem Ziel war ihre Flucht beendet. Auch ein letzter Ausreißer, der bei noch 2,5 zu fahrenden Kilometern attackiert hatte, war schnell wieder gestellt.

Im Sprint eines ausgedünnten Feldes war Ackermann klar am schnellsten. Giacomo Nizzolo (Dimension Data) wurde Zweiter, Simone Consonni (UAE-Team Emirates) wurde Dritter. «Das war ein sehr langer Sprint! Ich begann 500 Meter vor dem Ziel, denn Luka Mezgec kam mit hoher Geschwindigkeit von hinten und so musste ich einen langen Sprint durchziehen. Ich bin froh, dass ich die Ziellinie als Erster überqueren konnte. Ich glaube nach dem Giro habe ich mich gut erholt und meine Erfolge bei meiner ersten Grand Tour haben mich zusätzlich motiviert. Ich bin heute auch gut über die Anstiege gekommen und es hat sogar Spaß gemacht», sagte Ackermann.

In der Gesamtwertung führt Ackermann mit vier Sekunden Vorsprung auf Nizzolo und sechs Sekunden vor Consonni.