Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
08.01.2023 17:43:35

Meisen und Paul gewinnen Bundesliga Cyclo-Cross 2022/2023

Marcel Meisen ist Gesamtsieger der Bundesliga Cyclo-Cross. Foto: Archiv/Stevens
Marcel Meisen ist Gesamtsieger der Bundesliga Cyclo-Cross. Foto: Archiv/Stevens

Vechta (rad-net) - Marcel Meisen und Stefanie Paul (beide Stevens) sind Gesamtsieger der Bundesliga Cyclo-Cross presented by Bikebeat 2022/2023. Sieger des Bundesliga-Finales in Vechta waren Hannes Degenkolb und Judith Krahl (beide Heizomat-Kloster Kitchen).

Degenkolb gewann als Solist mit 21 Sekunden Vorsprung vor Frederik Hähnel (Stevens) und seinem Teamkollegen Fabian Eder (Heizomat-Kloster Kitchen). Für Krahl fiel ihr Sieg noch deutlicher aus. Sie konnte Lea Lützen (Kandie-Gang), die den zweiten Platz belegte, um 1:16 Minuten distanzieren. Paul belegte den dritten Platz mit 1:38 Minuten Rückstand.

Meisen war in Vechta gar nicht mehr am Start, da er beim parallel in Zonhoven (Belgien) stattfindenden Weltcup ins Rennen gegangen war. Dennoch konnte er seine Führung souverän verteidigen. Er setzte sich in der Gesamtwertung mit 525 Zählern vor Eder, der 489 Punkte sammelte, durch. Den dritten Platz sicherte sich Sascha Starker (Stenger) mit 407 Punkten. Paul holte den Gesamtsieg mit 528 Punkten vor Lisa Heckmann (Müsing-Kurschat Consulting) mit 492 Punkten. Mit 368 Punkten wurde Diana Steffenhagen (RSV 1971 Seeheim) Dritte.

Bei den Junioren entschied Jannis Rapp (291/Beacon-Drinkuth) vor dem Dänen Daniel Weiss-Nielsen (287) und Max Herrmann (279/Heizomat-Kloster Kitchen) die Bundesliga für sich. Beste Juniorin war Kaija Budde (514/Radsport Nagel) vor Kira Virginia Hannemann (471/RSV Eintracht 1949) und Kaya Schröder (282/RRG Bremen).

Gesamtstände der Bundesliga Cyclo-Cross presented by Bikebeat