Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
05.09.2022 15:51:36

Downhill: Hoffmann fährt in Val di Sole wieder aufs Weltcup-Podest

Nina Hoffmann fuhr in Val di Sole auf Rang zwei. Foto: Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool
Nina Hoffmann fuhr in Val di Sole auf Rang zwei. Foto: Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool

Val di Sole (rad-net) - Beim Finale des Downhill-Weltcups ist Nina Hoffmann (Santa Cruz Syndicate) erneut aufs Podest gefahren. In Val di Sole (Italien) musste sich die Vize-Weltmeisterin nur Myriam Nicole (Commencal-Muc Off) geschlagen geben.

Die Französin war in 4:21,894 Minuten rund vier Sekunden Schneller als Hoffmann, die 4:25,873 Minuten benötigte. Mit sechs Sekunden Rückstand belegte Weltmeisterin Valentina Höll (4:28,039/Rockshox-Trek) den dritten Platz. In der Weltcup-Gesamtwertung belegte Hoffmann den vierten Platz. Camille Balanche (Dorval AM-Commencal), die drei Läufe gewinnen konnte, zweimal Zweite und einmal Dritte geworden war, war der Gesamterfolg unterdessen nicht mehr zu nehmen. Bereits vor dem letzten Rennen stand sie als Siegerin fest, sodass sie in Val di Sole auch gar nicht mehr angetreten war.

Bei den Männern ging der Sieg an Loris Vergier (Trek), der sich in 3:39,774 Minuten vor Andreas Kolb (+0:03/Continental-Atherton) und Dakotah Norton (+0:03/Intense) durchsetzte. Bester Deutscher war Johannes Fischbach auf dem 25. Rang (+0:17). Den Gesamtsieg feierte Amaury Pierron (Commencal-Muc Off).

Bei den Junioren belegte Henri Kiefer beim Sieg des Briten Jordan Williams (Madison-Saracen) einen guten siebten Platz (+0:17). Eine deutsche Juniorin war nicht am Start.