Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
21.03.2022 11:29:22

1. Radpolo-Bundesliga: Reideburger RV 1 verteidigt Tabellenspitze

Kristin Nadpor (li.) und Kristin Hesselbarth führen in der 1. Radpolo-Bundesliga. Foto: Reideburger SV
Kristin Nadpor (li.) und Kristin Hesselbarth führen in der 1. Radpolo-Bundesliga. Foto: Reideburger SV

Halle/Etelsen (rad-net) - Der Reideburger RV 1 mit Kristin Hesselbarth und Kristin Nadpor hat seine Führung in der 1. Radpolo-Bundesliga verteidigt. Der RSV Frellstedt 1 (Luisa Artmann/Theresa Sielemann) bleibt allerdings dicht auf den Fersen.

Reideburg 1 holte beim fünften Spieltag optimale neun Punkte - spielte allerdings nur ein Spiel, da die anderen beiden Partien gegen RSV Kostheim 1 (Verena Biewald/Katrin Barth) und 2 (Corinna Nicklas/Natali Alfarao-Hoth) krankheitsbedingt ausfielen und diese Spiele als 5:0-Sieg gewertet wurden. Gegen den VC Darmstadt (Natalie und Franziska Dörr) gewann das Duo unterdessen 5:3 und hat nun 48 Punkte auf dem Konto. Frellstedt 1 konnte ebenfalls neun Pluspunkte ergattern und sammelte bislang 46 Punkte. Der Tollwitzer RSV (Cindy Schüßler/Caroline Opitz) wurde 5:3 besiegt, das Spiel gegen die RSG Ginsheim (Anna und Lisa Guthmann) ging 7:5 zugunsten der Niedersächsinnen aus und gegen RKB Wetzlar (Sabrina Burdalic/Maike Schott) gab es einen 7:2-Erfolg.

Trotz Abwesenheit konnte Kostheim 1 seinen dritten Platz in der Tabelle mit 37 Punkten verteidigen. Biewald/Barth profitierten davon, dass ihr nächster Verfolger, die RSG Ginsheim, nur einen einzigen Sieg in vier Pflichtspielen einfuhr - der auch ein 5:0-Ergebnis, da Frellstedt 2 (Petra Piecha/Aurora Pohlai) ebenfalls ausfiel - einfuhr und mit nun 34 Zählern nur wenig Boden gutmachen konnte.

Tabellenschlusslichter sidn weiterhin Frellstedt 2 und Kostheim 2 mit einem beziehungsweise null Punkten. Sie steigen bereits sicher in die 2. Radpolo-Bundesliga ab.

Der sechste und letzte Spieltag der 1. Radpolo-Bundesliga ist für den 25. Juni nach dreimonatiger Pause in Bad Dürrenberg und Obernfeld angesetzt.