ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
28.03.2021 08:47:48

Mediterranean Epic: Braidot und Forchini übernehmen Gesamtführung

Mountainbiker auf der Strecke der Mediterranean Epic. Foto: Veranstalter
Mountainbiker auf der Strecke der Mediterranean Epic. Foto: Veranstalter

Oropesa del Mar (rad-net) - Auf der dritten Etappe der Mediterranean Epic hat es erneut ein starkes deutsches Ergebnis gegeben. Auf dem 93 Kilometer langen Teilstück des MTB-Etappenrennens rund um Oropesa del Mar belegte Martin Frey (Bulls) den fünften Platz, während der Neuseeländer Sam Gaze den Tagessieg feierte und Daniel Braidot die Führung übernahm. Bei den Damen war Ramona Forchini erfolgreich und ist neue Spitzenreiterin.

Bei den Herren sorgte der erste lange Anstieg des Tages und vor allem die erste Singletrail-Abfahrt für eine große Selektion in der großen Spitzengruppe. Zunächst hielten alle Favoriten zusammen, aber das war nur der Anfang des Verschleißprozesses, der das Rennen am Ende brechen sollte. Im letzten Teil setzten sich Sam Gaze, Luca und Daniele Braidot vom Rest ab. Vor ihnen lagen sieben Kilometer flache Straße bis zur Ziellinie, auf einem für Gaze idealen Terrain. Die drei Biker arbeiteten gut zusammen und machten den Sieg unter sich aus. Gaze verwies die beiden Brüder Luca und Daniele Braidot auf die Plätze zwei und drei.

Daniele Braidot übernahm damit die Führung in der Gesamtwertung, Bruder Luca liegt aber nur zwei Sekunden hinter ihm. Daniel Geismayr, bis dahin Führender, rutschte mit 30 Sekunden Rückstand auf den dritten Platz ab.

Bei den Frauen begann der Tag mit der Dominanz von Chiara Teocchi, der bis dahin soliden Führenden, die zwei Etappen für sich entschied. Im letzten Teil des Rennens zeigte die Radmarathon-Weltmeisterin Ramona Forchini aber ihre bessere Anpassung an die lange Distanz und kam Teocchi immer näher, bis sie die Italienerin erreichte und sich alleine absetzte. Forchini feierte einen Solosieg und übernahm damit die Gesamtführung.

Teocchi hatte einen schlechten Tag. Am Ende musste sie fast neun Minuten abgeben und ist nun Zweite in der Gesamtwertung, aber bereits mehr als sieben Minuten hinter der Schweizerin. Martina Berta und Greta Seiwald komplettierten das Podium des Tages.

Heute steht die letzte Etappe des Rennens an, mit Start und Ziel in Oropesa del Mar. Ein kürzerer und explosiverer Tag mit 48 Kilometern, an dem die Entscheidung über den Gesamtsieg fallen wird.