Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
26.08.2022 23:15:38

Augenstein/Ertel gewinnen Derny-DM

Moritz Augenstein und sein Schrittmacher Christian Ertel (Mitte) gewannen die Derny-DM vor Constantin Lohse/Sven Lohse (li.) und Vincent Vonhof/Peter Bäuerlein. Foto: Mareike Engelbrecht
Moritz Augenstein und sein Schrittmacher Christian Ertel (Mitte) gewannen die Derny-DM vor Constantin Lohse/Sven Lohse (li.) und Vincent Vonhof/Peter Bäuerlein. Foto: Mareike Engelbrecht

Dudenhofen (rad-net) - Moritz Augenstein und sein Schrittmacher Christian Ertel sind neue Deutsche Derny-Meister. Bei den Titelkämpfen in Dudenhofen siegte das Gespann mit deutlichem Vorsprung.

Lange wurde das Rennen von Topfavorit Nicolas Heinrich mit Gerd Geßler angeführt. Doch bei noch etwa 60 zu fahrenden Runden bliesen Augenstein/Ertel, die bis dahin auf Platz vier lagen, zum großen Angriff. Heinrich/Geßler wurden völlig überrumpelt und hatten in dem Moment nichts mehr entgegenzusetzen.

Augenstein/Ertel setzten sich an die Spitze des Rennens und waren fortan nicht mehr zu halten, obwohl sie auch noch einmal einen Schreckmoment erlebten. Ertels Derny fiel aus und er musste die Maschine wechseln. Das Gespann fand sich aber schnell wieder und konnte dennoch einen ungefährdeten ersten gemeinsamen Meistertitel einfahren. «Das Derny hat vier Jahre perfekte Dienste geleistet. Ausgerechnet heute musste es seinen Geist aufgeben, aber wir hatten ja bewährten Ersatz, der uns noch über die Ziellinie gebracht hat», erklärte Ertel. Augenstein blieb ruhig und vertraute den Diensten seines Schrittmachers: «Ich habe einfach versucht, weiterzufahren, meine Position zu halten. Ich wusste ja, dass wir ein Ersatz-Derny haben.» Auf die DM hatte sich das Gespann gewissenhaft vorbereitet: «Wir haben sehr viel miteinander trainiert, deshalb läuft es wie ein Schweizer Uhrwerk und ich weiß, dass ich mich auf Christian verlassen kann. Wir haben uns gut vorbereitet. Allein die Kenntnisse, wie die Bahn sich verhält, haben schon einen großen Ausschlag gegeben», sagte Augenstein nach dem Rennen.

Zwar versuchten Constantin Lohse/Sven Lohse noch zu kontern, kamen aber nicht an Augenstein/Ertel vorbei und reihten sich auf Rang zwei ein. Dahinter hielten sich Vincent Vonhof/Peter Bäuerlein möglichst aus den Zweikämpfen heraus und konnten sich damit den dritten Platz sichern.