ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
05.04.2021 17:48:11

Roglic gewinnt Auftakt der Baskenland-Rundfahrt

           Primoz Roglic hat das Zeitfahren zum Auftakt der Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Foto: H.Bilbao/EUROPA PRESS/dpa
Primoz Roglic hat das Zeitfahren zum Auftakt der Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Foto: H.Bilbao/EUROPA PRESS/dpa

Bilbao (rad-net/dpa) - Topfavorit Primoz Roglic hat die Auftaktetappe der Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Im 13,9 Kilometer langen Einzelzeitfahren mit Start und Ziel in Bilbao setzte sich der Slowene vom Team Jumbo-Visma knapp vor Brandon McNulty (UAE-Team Emirates) durch.

Roglic legte die Strecke in 17:17 Minuten zurück und verwies McNulty, der an der Zwischenzeit noch vier Sekunden vor dem späteren Sieger gelegen hatte, mit zwei Sekunden Vorsprung auf den zweiten Rang. Teamkollege Jonas Vingegaard kam mit 18 Sekunden Rückstand auf Platz drei. Die Mitfavoriten Tadej Pogacar UAE-Team Emirates) und Adam Yates (Ineos Grenadiers) fuhren mit jeweils 28 Sekunden Abstand auf die Plätze fünf und sechs.

In eine gute Ausgangslage brachte sich auch Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe), der mit 31 Sekunden Rückstand Zehnter wurde.

In der Gesamtwertung führt Roglic mit denselben Abständen vor McNulty und Vingegaard und geht im Trikot des Führenden auf die morgige zweite Etappe von Zalla nach Sestao über 154,8 Kilometer. Das Teilstück endet an einer rund 800 Meter langen Rampe, die durchschnittlich 7,4 Prozent steil ist.

Bis zum Samstag stehen bei der hochklassig besetzten Rundfahrt insgesamt sechs Etappen auf dem Rennprogramm. Die meisten Teilstücke sind eher hügelig, am schwierigsten wird die 111,9 Kilomter lange Schlussetappe von Ondarroa nach Eibar.