ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
07.04.2020 14:30:39

Hallenrad-Experten beraten über Spieltermine und Trainingsmöglichkeiten

Der Radball rollt derzeit auch nicht. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht
Der Radball rollt derzeit auch nicht. Foto: Archiv/Mareike Engelbrecht

Frankfurt (rad-net) - Durch die Ausbreitung des Corona-Virus stehen derzeit auch bei den Hallenradsportlern die Räder still - nicht nur was Wettkämpfe angeht, sondern auch in Sachen Training. Die Sporthallen können derzeit nicht genutzt werden. Dazu wollen sich die Experten des Hallenradsports im Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am 15. April beraten.

Bei der geplanten Telefonkonferenz wollen die Spezialisten der Bereiche Kunstradsport und Radball, inklusive der Bundestrainer, der Aktivensprecher sowie BDR-Vertretern tagen. Auf der Agenda stehen neue Spieltermine, Trainingsmöglichkeiten und die Qualifikations-Kriterien für die Weltmeisterschaft Ende November in Stuttgart.

Während für die Kunstradsportler - abgesehen von mangelnden Trainingsmöglichkeiten - bislang «nur» Weltcups aufgrund der Corona-Krise ausfielen, ist für die Radballer neben den Weltcup-Turnieren auch die Bundesliga ausgesetzt. Die Serie ist eigentlich wichtiger Bestandteil der WM-Qualifikation. Für die Kunstradsportler wird es erst Richtung Herbst mit den German Masters ernst.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport