ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
12.01.2021 09:34:37

Vuelta a San Juan wegen Corona-Pandemie abgesagt

Remco Evenepoel gewann die Vuelta a San Juan 2020. Foto: Archiv/Maximiliano Blanco/Getty Images
Remco Evenepoel gewann die Vuelta a San Juan 2020. Foto: Archiv/Maximiliano Blanco/Getty Images

San Juan (rad-net) - Nachdem ausländische Mannschaften aufgrund der Corona-Pandemie schon von der Vuelta a San Juan (UCI 2.Pro) wieder ausgeladen werden sollten, wurde die 39. Auflage der Rundfahrt nun komplett abgesagt. Das teilten die Veranstalter gestern Abend mit.

Das argentinische Etappenrennen sollte vom 24. bis 31. Januar stattfinden, muss jedoch aufgrund der anhaltenden Corona-Krise in Südamerika ausfallen, wie der Gouverneur von San Juan, Sergio Uñac, bei einer Pressekonferenz ankündigte: «Wir haben beschlossen, die 39. Ausgabe der Vuelta a San Juan abzusagen. Es wird auch keine Ausgabe nur mit National- oder Provinzteams geben. Wir hoffen, dass wir das Rennen nächstes Jahr wieder organisieren können.»

Die Rennorganisation gab kurz darauf eine Erklärung ab, in der die Entscheidung bestätigt wurde.

Mit Bora-hansgrohe, Deceuninck-Quick Step, Cofidis und Israel Start-Up Nation hatten vier WorldTour-Teams ihre Teilnahme bei der Vuelta a San Juan 2020 bereits bestätigt. Fahrer wie Chris Froome, Peter Sagan, Elia Viviani, João Almeida und Filippo Ganna wurden an der Startlinie erwartet. Im vergangenen Jahr sicherte sich Remco Evenepoel den Gesamtsieg.

Wegen Corona: Vuelta a San Juan ohne Profiteams?

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport