Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
07.01.2022 09:22:32

Cross: Keine Nachwuchsrennen beim Weltcup-Finale in Hoogerheide

Hoogerheide (rad-net) - Beim Finale des Cross-Weltcups am 23. Januar im niederländischen Hoogerheide wird es keine Nachwuchswettbewerbe geben. Die verschärften Corona-Maßnahmen in den Niederlanden zwangen die Organisatoren dazu, die Rennen der Klassen U19 und U23 abzusagen.

Nach Tabor (Tschechien), Namur und Dendermonde (beides Belgien), stehen damit nur noch die Rennen in Flamanville in Frankreich am 16. Januar für die Nachwuchsklassen im Kalender.

Damit steht David Haverdings (Niederlande) bei den Junioren bereits als Gesamtsieger fest. Er konnte alle drei bisherigen Rennen gewinnen und liegt mit 120 Punkten vor Nathan Smith (Großbritannien), der 73 Punkte auf dem Konto hat. Bei den Juniorinnen konnte Zoe Backstedt (Großbritannien) alle drei Läufe für sich entscheiden, hat ebenfalls 120 Punkte auf dem Konto und liegt 30 Punkte vor Leonie Bentveld (90 Punkte/Niederlande), die jeweils Zweite wurde. Spannend wird es noch bei den Männern U23, wo Mees Hendrikx (Niederlande) mit 90 Zählern nur zwei Punkte Vorsprung auf seinen Landsmann Pim Ronhaar und vier auf Cameron Mason (Großbritannien) hat. Auf den Sieg gibt es 40 Punkte.

Die Rennen der Elite Männer und Frauen bleiben von den coronabedingten Absagen unberührt. Für sie stehen mit Flamanville und Hoogerheide noch zwei Weltcup-Läufe an.