ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
15.02.2021 16:15:00

Cross-Country-Olympiasieger Kulhavy konzentriert sich künftig auf Marathonrennen

Jaroslav Kulhavy fährt aber dieser Saison für ein tschechisches Marathon-Team. Foto: instagram.com/jaroslavkulhavy
Jaroslav Kulhavy fährt aber dieser Saison für ein tschechisches Marathon-Team. Foto: instagram.com/jaroslavkulhavy

Prag (rad-net) - Jaroslav Kulhavy verlegt seinen Fokus vom Cross-Country auf die MTB-Disziplin Marathon. Der Olympiasieger von 2012 fährt künftig für die tschechische Mannschaft Česká spořitelna-Accolade.

Der Tscheche, der bereits 2010 Europameister war und in der Saison 2011 die Weltmeisterschaft, die Europameisterschaft sowie den Gesamt-Weltcup gewann, ehe er 2012 in London Olympia-Gold und 2016 in Rio de Janeiro Silber holte, hat damit auch bekanntgegeben, dass er 2021 darauf verzichten wird, in Tokio zum fünften Mal bei den Olympischen Spielen dabei zu sein. Mit seinem neuen Team Česká spořitelna-Accolade konzentriert sich der 36-Jährige künftig vollständig auf die Marathonrennen. 2014 war er bereits Marathon-Weltmeister und mit drei Siegen beim legendären Cape Epic hat er bereits mehrfach unter Beweis gestellt, auch in der Disziplin zu den besten zu gehören.

«Ich bin froh, wieder in einem Team zu sein. Nachdem ich im letzten Jahr darüber nachgedacht habe, überhaupt weiterzumachen. Aber die Saison 2020 war ja nur eine halbe», wird Kulhavy, der seit 2010 für Specialized fuhr, in den vergangenen beiden Jahren aber sein eigenes Team hatte, in der Mitteilung seiner neuen Mannschaft zitiert.

Der Fokus solle auf der neuen UCI Marathon Series und der Marathon-Weltrangliste liegen. Damit würden sich neue Möglichkeiten eröffnen, «bei denen ich und das gesamte Team Erfolg haben können», so Kulhavy. «Ich freue mich sehr auf die Saison.»

Ursprünglich sollte sich Jaroslav Kulhavy Mediterranean Epic in Spanien erstmals im Trikot von Česká spořitelna-Accolade präsentieren, doch das Rennen wurde aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. «Das Rennprogramm wird hauptsächlich aus Marathons und Etappenrennen bestehen. Aber es ist schwer zu sagen, wann wir anfangen können. Wir würden gerne die ganze World Marathon Series fahren, sowie die Etappenrennen Epic Israel, Cape Epic oder Brasil Ride. Und natürlich die heimischen Marathons», erklärt Kulhavy sein Rennprogramm.

In den vergangenen Wochen habe er gut trainiert und sei gesund geblieben: «Ich hoffe, dass dies weiterhin so bleibt, sodass ich anfangen kann, Intensitäten einzubauen, zu der mich mein Körper in den letzten Jahren nicht zurückkehren ließ. Vielleicht bin ich dieses Jahr schon so weit, dass es klappen wird. Die Frage ist nur, wann allen anfangen wird zu funktionieren.»

Neben Kulhavy sind Matouš Ulman, Marek Rauchfuss, Tomáš Višňovský, Josef Hladík, Jan Reiner und Kateřina Drhová Teil des Teams Česká spořitelna-Accolade 2021.