ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
10.06.2021 21:41:06

Oberösterreich: Uhlig Prolog-Vierter - Soete siegt

Henri Uhlig fuhr im Prolog der Oberösterreichrundfahrt auf Rang vier. Foto: Archiv/Mario Stiehl
Henri Uhlig fuhr im Prolog der Oberösterreichrundfahrt auf Rang vier. Foto: Archiv/Mario Stiehl

Linz (rad-net) - Zum Auftakt der 12. Oberösterreichrundfahrt haben die deutschen Rennfahrer das Podium knapp verpasst. Beim Sieg des belgischen Cross-Spezialisten Daan Soete (Group Hens-Maes Containers) war Henri Uhlig (rad-net ROSE Team) bester Deutscher auf Rang vier.

Soete legte die 700 Meter lange Strecke des Prologs in der Innenstadt von Linz in 1:03 Minuten zurück und verwies mit wenigen Zehntelsekunden Vorsprung seinen Teamkollegen Lander Loockx sowie Joren Bloem (Sensa-Kanjers voor Kanjers) auf die Plätze zwei und drei. Uhlig folgte mit einer Sekunde Rückstand als Vierter. Hinter ihm reihte sich Tim Wollenberg (Maloja Pushbikers), ebenfalls mit einer Sekunde Rückstand, auf dem fünften Platz ein.

Morgen wartet eine flache bis wellige Etappe von Wels nach Maria Schmolln über 163,9 Kilometer auf die Rennfahrer. Die beiden darauffolgenden Etappen weisen ein bergiges Profil auf, die Schlussetappe endet sogar mit einer Bergankunft.