ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
20.05.2019 12:32:45

Radball: Sangerhausen gewinnt Weltcup-Turnier in Mücheln

Max Rückschloss (li.) und Eric Haedicke vom RSV Sangerhausen. Foto: RSV Sangerhausen
Max Rückschloss (li.) und Eric Haedicke vom RSV Sangerhausen. Foto: RSV Sangerhausen

Mücheln (rad-net) - Der RSV Sangerhausen U23 mit Max Rückschloss und Eric Haedicke hat etwas überraschend den Radball-Weltcup in Mücheln gewonnen. Im Finale setzten sie sich gegen die Tschechen vom SC Svitavka (Jiri Hrdlicka Sr./Pavel Loskot) 6:5 durch.

Zwar war Sangerhausen, das per Wildcard startberechtigt war, in der Vorrunde der Gruppe 2 mit einer 1:3-Niederlage gegen RS Altdorf 1 (Fabian Hauri/Paul Looser) ins Turnier gestartet, doch von da an konnten sie sich steigern. Bereits hier konnten sie Svitavka 2:1 schlagen und gewannen auch die restlichen beiden Vorrundenspiele gegen VfH Mücheln (6:3, Dominic Espen/Marc Wöllner), das als Ausrichter ebenfalls eine Wildcard erhielt, und RV Dornbirn 2 (5:3, Pascal Fontain/Patrick Köck). Damit belegten sie Tabellenrang eins und kamen ins Halbfinale. Der zweite Platz im Halbfinale wurde im 4-Meter-Schießen zwischen Svitavka und Dornbirn 2 entschieden, denn beide hatten dasselbe Torverhältnis und die direkte Begegnung ging 4:4-Unentschieden aus. Die Tschechen setzten sich 4:3 durch.

In Gruppe 2 setzte sich Dornbirn 1 (Kevin Bachmann/Stefan Feurstein) klar mit optimalen zwölf Punkten vor RS Altdorf 2 (Beda Planzer/Simon Marty) durch. Für das deutsche Team des RSV Waldrems (Marcel Schüle/Björn Bootsmann) lief es derweil gar nicht rund. Lediglich das Spiel gegen SC Svitavka U23 (Roman Stanek/Jiri Hrdlicka Jr.) wurde gewonnen, bei den anderen drei Spielern mussten die Baden-Württemberger als Verlierer vom Platz.

Im Halbfinale besiegte Sangerhausen Altdorf 2 5:4. Im anderen Halbfinale setzte sich Svitavka nach 4-Meter-Schießen 6:4 gegen Dornbirn 1 durch. Im Finale stand es nach der regulären Spielzeit 4:4, so dass es in die Verlängerung ging. Hier hatten die Deutschen den längeren Atem und gewannen 6:5. Das Spiel um Platz drei entschied Dornbirn 1 gegen Altdorf 2 mit 7:4 Toren für sich.