ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
06.06.2021 16:36:30

Fumic triumphiert bei MTB-DM

Manuel Fumic fuhr souverän zu seinem sechsten DM-Titel im Cross-Country. Foto: privat
Manuel Fumic fuhr souverän zu seinem sechsten DM-Titel im Cross-Country. Foto: privat

Gedern (rad-net) - Zum sechsten Mal hat sich Manuel Fumic (Cannondale) zum Deutschen Meister im Cross-Country gekrönt. Bei der Deutschen Meisterschaft in Gedern im Rahmen des Vulkan-Race war der 39-Jährige nicht zu schlagen und setzte sich deutlich vor Niklas Schehl (Bulls) und Georg Egger (Lexware) durch.

Fumic, der zuletzt 2018 den DM-Titel im Mountainbike gewann, war heute eine Klasse für sich. Nachdem das Feld schon nach der ersten Schleife weit auseinander gezogen war, startete Fumic daraufhin seine Flucht nach vorne. Und von vorne ließ er sich nicht mehr verdrängen. Von Runde zu Runde baute er seinen Vorsprung aus.

Hinter ihm hatte sich Niklas Schehl, der im vergangenen Jahr noch Vize-Meister in der U23-Klasse war, recht schnell auf Platz zwei festgesetzt und überquerte mit 1:15 Minuten Rückstand zum Sieger den Zielstrich. Nächster Verfolger war zunächst Titelverteidiger Max Brandl (Lexware), doch der hatte offenbar keinen guten Tag erwischt und musste kurz nach Rennhälfte seinen Teamkollegen Georg Egger vorbeiziehen lassen, der 1:58 Minuten hinter Fumic Dritter wurde.

«Der Kurs lag mir gut», sagte Fumic, der sich sichtlich sehr über seinen DM-Titel - den letzten seiner Karriere - freute. «Ich hätte nicht gedacht, dass es so emotional wird. Als ich in der letzten Runde in den Zielbereich gekommen bin, habe ich, zugegeben, etwas mit den Tränen zu kämpfen gehabt. Das wird defintiv meine letzte DM gewesen sein. Es ist schön, mit dem DM-Trikot meine Karriere beenden zu können.» Bis das soweit ist, will Fumic aber noch einmal bei den Olympischen Spielen in Tokio starten. Es wären seine fünften.