ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
15.12.2020 14:50:16

60. Auflage von Eschborn-Frankfurt für 2021 in der Planung

Im Zielbereich von Eschborn-Frankfurt 2019. Foto: Archiv/Henning Angerer
Im Zielbereich von Eschborn-Frankfurt 2019. Foto: Archiv/Henning Angerer

Frankfurt (rad-net) - Nachdem die 60. Auflage von Eschborn-Frankfurt in diesem Jahr coronabedingt abgesagt werden musste, ist das Jubiläum für den 1. Mai 2021 in Planung. Die Organisatoren erarbeiten derzeit ein angepasstes Veranstaltungskonzept, welches die aktuelle Situation berücksichtigt.

Die Gesellschaft zur Förderung des Radsports geht optimistisch in das kommende Jahr und setzt darauf, dass der Radklassiker am 1. Mai wieder ausgetragen wird und es wird intensiv an einem umfangreichen Hygienekonzept gearbeitet. Als wichtigste Anpassung wird die Škoda Velotour eine «Klammer» für das Profirennen bilden: vor den Profis startet die Škoda Velotour Classic über 100 Kilometer – nach den Profis geht die Škoda Velotour Skyline über 40 Kilometer ins Rennen. Startblöcke werden verkleinert und Startabstände vergrößert. Insgesamt wird die Startzeit für die Hobbysportler von derzeit 30 Minuten auf anderthalb Stunden ausgedehnt.

«Auch wenn die behördlichen Vorgaben für den 1. Mai noch nicht feststehen, stellen wir uns auf Änderungen ein. Die Vielfalt des Radklassikers macht diese Aufgabe sehr komplex, aber wir haben in den letzten Wochen jeden einzelnen Bereich neu geplant. Denn eines ist ganz klar: Wir wollen, dass die 60. Jubiläumsausgabe von Eschborn-Frankfurt stattfindet», sagt Claude Rach, Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung des Radsports. Weiter erklärte er: «Unser Konzept für den Radklassiker 2021 umfasst weit mehr als 100 Anpassungen. Manches, wie zum Beispiel die Profistrecke, bleibt unverändert.»

Adnan Shaikh, Bürgermeister der Stadt Eschborn, begrüßt die frühzeitige Planung: «Unabhängig von der Entwicklung der aktuellen Lage bis in den Mai, ist es sehr wahrscheinlich, dass Großveranstaltungen für das Frühjahr noch mit Anpassungen planen müssen. Der Radklassiker ist seit Jahrzehnten Teil der Region und vor allem in seinem Jubiläumsjahr freuen wir uns auf den Fahrradfeiertag. Für alle Beteiligten, von den Fans bis hin zu den Behörden, ist es gut, dass bereits jetzt ein so detailliertes Konzept vorliegt.»

Ab sofort ist auch die Anmeldung für die Škoda Velotour auf der Veranstaltungswebseite geöffnet. Die Startplätze aus 2020 behalten Gültigkeit, sodass mehrere tausend Teilnehmer ihren Startplatz für 2021 frühzeitig gesichert haben. Sie brauchen sich nicht erneut anmelden. Alle anderen Hobbysportler können den aktuellen Frühbucher-Tarif für ihre Startplatz-Buchung nutzen. In dieser Tarifstufe, die bis zum 31. Dezember gilt, steht ein Kontingent von 750 Anmeldungen bereit.