ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
29.04.2021 17:38:20

Colbrelli gewinnt Etappe der Tour de Romandie

Sonny Colbrelli holte sich den Etappensieg auf der zweiten Etappe der Tour de Romandie. Foto: Bahrain-Victorious
Sonny Colbrelli holte sich den Etappensieg auf der zweiten Etappe der Tour de Romandie. Foto: Bahrain-Victorious

Saint-Imier (rad-net) - Sonny Colbrelli (Bahrain-Victorious) hat auf der zweiten Etappe der Tour de Romandie den Tagessieg gefeiert. Hinter dem Italiener spurtete Patrick Bevin (Israel Start-Up Nation) auf den zweiten Platz, der dadurch nun auch nächster Verfolger von Spitzenreiter Rohan Dennis (Ineos Grenadiers) ist.

Am ersten Anstieg des Tages setzte sich eine kleine Ausreißergruppe um Rein Taaramaë (Intermarché-Wanty-Gobert) und Geburtstagskind Antwan Tolhoek (Jumbo-Visma) ab, die bis zu drei Minuten Vorsprung herausholte. Am vorletzten von sechs Anstiegen attackierte Taaramaë aus der Gruppe und führte noch eine Weile das Rennen an, ehe auch er am letzten Berg von einer inzwischen ausgedünnten Favoritengruppe eingeholt wurde.

Als Fahrer wie Sepp Kuss (Jumbo-Visma) und Michael Woods (Israel Start-Up Nation) attackierten, war es der Gesamtführende selbst, der die Angreifer für seine beiden Kapitäne Geraint Thomas und Richie Porte zurückholte. Unter seinem Tempodiktat hatte kein Angreifer mehr eine Chance, aus dem Peloton davonzufahren. So war auch Ben O'Connors (Ag2r-Citroen) Attacke zwei Kilometer vor dem Ziel erfolglos.

In der Sprintentscheidung war Colbrelli vor Bevin und Marc Hirschi (UAE-Team Emirates) am schnellsten. Durch die Zeitbonifikationen im Ziel verbesserte sich Bevin auf den zweiten Gesamtrang und liegt nun acht Sekunden hinter Dennis. Auf Platz drei liegt Thomas mit neun Sekunden Rückstand.

Morgen steht die dritte Etappe über 168,7 Kilometer rund um Estavayer auf dem Programm. Rund 100 Kilometer vor dem Ziel wird ein dreimal zu absolvierender Rundkurs erreicht. Dort gilt es mit Châbles und Les Granges jeweils zwei Berge der dritten Kategorie zu bewältigen.