Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
05.08.2022 16:25:37

Nach Tour-Aus: Roglic trainiert wieder

Primoz Roglic ist zurück im Training. Foto: Archiv/Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Primoz Roglic ist zurück im Training. Foto: Archiv/Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Monaco (rad-net) - Nach seinem Sturz und Ausstieg bei der Tour de France im vergangenen Monat ist Primož Roglič zwei Wochen vor der Vuelta a España wieder ins Training zurückgekehrt. Noch ist aber nicht klar, ob der Slowene, der die Spanien-Rundfahrt drei Jahre in Folge gewann, überhaupt in Angriff nehmen kann.

Die Vuelta beginnt am 19. August in Utrecht (Niederlande). «Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Wir warten darauf, wie und wie schnell sich Primoz erholt», erklärte sein Team Jumbo-Visma gegenüber «Cyclingnews».

Roglic war zur 15. Etappe der Frankreich-Rundfahrt nicht mehr angetreten. Er war bereits auf dem fünften Teilstück gestürzt und hatte sich dabei die Schulter ausgekugelt. Er setzte das Rennen neun weitere Tage fort und unterstützte seinen Teamkollegen Jonas Vingegaard auf dem Weg zum Gesamtsieg, entschied dann aber gemeinsam mit dem Team, das Rennen im Hinblick auf die Vuelta abzubrechen.

Am Donnerstag postete der 32-Jährige erstmals wieder ein Foto vom Training in der Nähe seines Hauses in Monaco. Seine Teilnahme an der Vuelta wird wahrscheinlich davon abhängen, wie er seine bevorstehenden Trainingsfahrten in den nächsten Tagen bewältigt. Wenn er fit wäre, würde er ein Jumbo-Visma-Team leiten, dem wahrscheinlich auch Sepp Kuss, Rohan Dennis und Robert Gesink angehören würden.