ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
10.02.2020 10:40:55

Damen aus Frellstedt neue Spitzenreiter in der 1. Radpolo-Bundesliga

Lisa und Anna Guthmann aus Ginsheim mussten die Führung in der 1. Radpolo-Bundesliga abgeben. Foto: facebook.com/RsgGinsheim
Lisa und Anna Guthmann aus Ginsheim mussten die Führung in der 1. Radpolo-Bundesliga abgeben. Foto: facebook.com/RsgGinsheim

Kamen/Darmstadt (rad-net) - Der RSV Frellstedt mit Theresa Sielemann und Luisa Artmann hat am 2. Spieltag die Führung in der 1. Radpolo-Bundesliga übernommen, hat allerdings auch bereits ein Spiel mehr absolviert als die punktgleichen Zweiten von der RKB Wetzlar (Maike Schott/Sabrina Burdalic).

Frellstedt, das zum Liga-Auftakt einen Punktverlust hatte hinnehmen müssen, ging am 2. Spieltag in Kamen mit weißer Weste vom Platz. Die Spiele gegen RV Etelsen (5:2, Maren Struckmann/Anika Müller), RV Methler (7:3, Desiree Patschkowski/Samantha Thomas), RSV Kostheim 1 (5:0, Verena Biewald/Katrin Barth) und RSV Kostheim 2 (6:0, Corinna Nicklas/Natali Alfaro-Hoth) konnten alle deutlich gewonnen werden. Damit haben die Damen aus Niedersachsen 21 Punkte auf dem Konto und führen die Bundesliga-Tabelle an.

Ohne Punktverlust, aber bislang nur mit sieben Pflichtspielen, folgt Wetzlar auf Rang zwei der Tabelle, nachdem es beim selben Spieltag gegen Kostheim 1 (6:2), Kostheim 2 (6:1) und Methler (6:2) ebenfalls alle Spiele gewinnen konnte.

Ungeschlagen ist auch noch die RSG Ginsheim (Anna und Lisa Guthmann), die allerdings beim Parallelspieltag in Darmstadt beim 4:4-Unentschieden gegen den Reideburger SV (Kristin Nadpor/Kristin Hesselbarth) Punkte liegen ließ und die Bundesligaführung trotz weiterer drei Siege abgeben musste. Gegen den Tollwitzer RSV (5:0, Cindy Schüßler/Caroline Opitz) und RSV Jänkendorf (7:2, Tina Filter/Simone Herberg) gewann das Duo und liegt so mit 19 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz nur zwei Punkte hinter der Spitze.

Tabellenschlusslichter sind gleich vier Mannschaften mit nur drei Punkten: RMC Stein (Monika Mlady/Christina Undheim), RSV Kostheim 2, RV Methler und RSV Jänkendorf. Stein hält sich allerdings noch mit dem besten Torverhältnis dieser vier Mannschaften über der Abstiegszone.

Der nächste Spieltag findet am 29. Februar in Bad Dürrenberg und Ginsheim statt.

Ergebnisse