ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
14.02.2021 16:09:27

X2O Trofee: Aerts und Alvarado in Brüssel erfolgreich - Iserbyt und Brand Gesamtsieger

Europameister Eli Iserbyt ist Gesamtsieger der X2O Trofee. Foto: Pauwels Sauzen-Bingoal
Europameister Eli Iserbyt ist Gesamtsieger der X2O Trofee. Foto: Pauwels Sauzen-Bingoal

Brüssel (rad-net) - Toon Aerts (Trek-Baloise Lions) und Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin-Fenix) haben das letzte Rennen der X2O Trophy in Brüssel (UCI C1/Belgien) gewonnen. Die Gesamtsiege gingen an Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen-Bingoal) und Lucinda Brand (Trek-Baloise Lions).

Nach seinem Sieg gestern in Eeklo hatte Quinten Hermans (Tormans) auch in Brüssel einen guten Start und übernahm sofort die Führung. Teamkollege Corné van Kessel war zunächst der einzige, der folgen konnte, aber Aerts gelang es in der zweiten Runde, die Verbindung herzustellen. Da Aerts in den technischen Passagen etwas mehr Risiko einging, gelang es ihm, das Tormans-Duo in der dritten Runde abzuschütteln. Doch Aerts erlitt dann einen Reifendefekt und hatte Probleme mit der Pedale, sodass Hermans wieder aufschließen konnte.

Aber Aerts gab nicht auf, erhöhte in der sechsten Runde erneut das Tempo und ging mit 15 Sekunden Vorsprung in die Schlussrunde. Den baute er bis ins Ziel noch auf 20 Sekunden aus. Mit 36 Sekunden Rückstand wurde wurde Niels Vandeputte (Alpecin-Fenix) Dritter, nachdem Van Kessel mit einem platten Reifen zurückgefallen war.

Bei den Damen fiel früh eine Vorentscheidung. Anna Kay (Starcasino) hatte einen guten Start und mit ihr gingen sofort Denise Betsema (Pauwels Sauzen-Bingoal) und Alvarado mit. Die Europameisterin verlängerte den Angriff und übernahm bereits in der ersten Runde die alleine Führung vor einer größeren Gruppe mit allen weiteren Favoritinnen. In der letzten Runde ging sie kein Risiko mehr ein und gewann schließlich mit sechs Sekunden Vorsprung vor Betsema und 20 vor Manon Bakker (Credishop-Fristads).

In der Gesamtwertung der Männer setzte sich Europameister Isberyt, der in Brüssel Sechster wurde, mit 1:56 Minuten Vorsprung und damit mit einem konfortablen Abstand vor Toon Aerts und seinem Teamkollegen Michael Vanthourenhout (+2:58) Minuten durch. Bei den Frauen wurde es hingegen noch einmal spannend. Brand hatte vor dem letzten Rennen 41 Sekunden Vorsprung, aber Denise Betsema setzte sie gehörig unter Druck und nahm ihr einige Sekunden ab. Doch Lucinda Brand konnte ihren Serien-Gesamtsieg mit fünf Sekunden Vorsprung gerade noch verteidigen. Alvarado belegte den dritten Gesamtrang (+3:48).