Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
28.08.2022 15:04:27

MTB: Ferrand-Prevot holt vierten WM-Titel

Lia Schrievers auf der Strecke von Les Gets. Foto: Merlin Muth
Lia Schrievers auf der Strecke von Les Gets. Foto: Merlin Muth

Les Gets (rad-net) - Pauline Ferrand-Prévot ist zum vierten Mal in ihrer Karriere Cross-Country-Weltmeisterin geworden. In Les Gets, in ihrer Heimat Frankreich, war die 30-Jährige mit Abstand die Beste. Am Freitag hatte sich schon den Titel im Short Track gewonnen.

Ferrand-Prévot setzte sich direkt nach dem Start an die Spitze, schlug ein hohes Tempo ein und zwang alle, sofort ans Limit zu fahren. Zunächst konnte Jolanda Neff (Schweiz) der Französin folgen, doch auch die Olympiasiegerin konnte das Tempo nicht lange mitgehen. Dann ging es auch der Schweizerin zu schnell und büßte sogar erst einmal einige Positionen ein. Fortan war Ferrand-Prevot als Solistin unterwegs und fuhr einem souveränen Sieg entgegen.

Neff, die zwischenzeitlich auf Rang acht zurückgefallen war, konnte sich aber wieder nach vorne kämpfen und überquerte die Ziellinie mit mehr als anderthalb Minuten Rückstand als Zweite. Die US-Amerikanerin Haley Batten wurde mit mehr als zwei Minuten Rückstand Dritte und holte sich die Bronzemedaille.

«Ich habe mich für das Hardtail entschieden – ich wusste, dass ich damit im Anstieg schneller fahren kann. Ich wollte von Anfang an direkt loslegen und Vollgas geben und mir eine Lücke sichern», sagte Pauline Ferrand-Prévot. Neff konnte mit ihrer Silbermedaille zufrieden sein: «Ich habe so viele Leute überholt, ich bin von so weit hinten gekommen. Ich bin so begeistert von meinem heutigen Rennen. Ich könnte nicht glücklicher sein.»

Beste Deutsche war Lia Schrievers auf Rang 28 (+10:48).