ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
22.10.2020 10:32:27

Weitere Corona-Testreihe beim Giro: Alle Fahrer negativ

           Beim Giro d?Italia hat es keine weiteren Corona-Fälle gegeben. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Beim Giro d?Italia hat es keine weiteren Corona-Fälle gegeben. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Laghi di Cancano (dpa) - Der Giro d'Italia der Radprofis kann offenbar ohne größere Corona-Umstände weitergeführt und am Sonntag in Mailand beendet werden.

Die am Dienstag und Mittwoch zusätzlich durchgeführten Antigen-Tests auf das Coronavirus sind bei allen getesteten Fahrern negativ ausgefallen. Von 484 Tests wurde lediglich ein Teammitglied von Astana positiv getestet, seine Isolation sollte vom Teamarzt des kasachischen Rennstalls organisiert werden.

Nach der ersten Testreihe vor gut einer Woche hatte es insgesamt acht positive Corona-Befunde bei fünf Teams gegeben, darunter der niederländische Top-Fahrer Steven Kruijswijk. Daraufhin zogen sich das Kruijswijk-Team Jumbo-Visma und die australische Mannschaft Mitchelton-Scott vom Giro zurück. In dieser Woche fielen lediglich zwei Tests positiv aus, die dreiwöchige Rundfahrt konnte plangemäß fortgesetzt werden.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport