ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
20.05.2020 17:57:07

Ex-Tour-Etappensieger Pantano wegen Dopings gesperrt

           Wurde wegen Epo-Dopings gesperrt: Ex-Tour-Etappensieger Jarlinson Pantano. Foto: Yoan Valat/EPA/dpa
Wurde wegen Epo-Dopings gesperrt: Ex-Tour-Etappensieger Jarlinson Pantano. Foto: Yoan Valat/EPA/dpa

Berlin (dpa) - Der ehemalige kolumbianische Radprofi und Tour-de-France-Etappensieger Jarlinson Pantano ist wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden. Das teilte der Weltradsportverband UCI mit.

Der 31-Jährige war Ende Februar 2019 bei einer Trainingskontrolle positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet worden. Pantano war im Team Trek-Segafredo damals Mannschaftskollege des deutschen Profis John Degenkolb, der sich nach der positiven Probe geschockt und enttäuscht gezeigt hatte. Pantano konnte 2016 eine Etappe bei der Tour de France gewinnen und hat seine Radsport-Karriere mittlerweile beendet.