ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
06.06.2021 12:54:50

MTB-DM: List verteidigt U23-Titel

David List wird weiterhin im Trikot des U23-Meisters unterwegs sein. Foto: Archiv/Merlin Muth
David List wird weiterhin im Trikot des U23-Meisters unterwegs sein. Foto: Archiv/Merlin Muth

Gedern (rad-net) - David List (Lexware) hat seinen deutschen Meistertitel im Cross-Country der U23-Klasse verteidigt. In Gedern siegte der 21-Jährige vor Leon Kaiser (Bulls) und Markus Eydt (Stevens).

Kaiser und List hatten sich bereits in der Startrunde von ihren Verfolgern distanziert. «Ich wollte mich auf keine Spielchen einlassen», sagte List im Ziel und meinte damit das Taktieren mit den Konkurrenten im Rennen. Doch Konkurrenten bekam er nur in der Startrunde zu Gesicht, dann war er, nach einem Sturz von Kaiser, allein unterwegs.

David List fuhr fortan allein über die wellige Strecke im hessischen Gedern und baute seinen Vorsprung sukzessive aus. Nach sechs Runden auf dem Kurs in der Wetterau musste der neue und alte Titelträger genau 3:31 Minuten hinter dem Zielstrich auf den zweitplatzierten Kaiser warten, Eydt hatte am Ende 3:57 Minuten Rückstand. «Mein Plan ist genau aufgegangen», sagte List strahlend im Ziel. Nach dem Titel 2020 darf er das Trikot des Deutschen Meisters nun ein weiteres Jahr tragen.