ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
04.05.2021 13:20:40

Auftakt des MTB-Weltcups in Albstadt mit der absoluten Weltelite

Nina Benz gehört nach zuletzt guten Ergebnissen zu den deutschen Hoffnungsträgerinnen in Albstadt. Foto: Archiv/Traian Olinici
Nina Benz gehört nach zuletzt guten Ergebnissen zu den deutschen Hoffnungsträgerinnen in Albstadt. Foto: Archiv/Traian Olinici

Albstadt (rad-net) - Am kommenden Wochenende steigt in Albstadt der erste Cross-Country-Weltcup der Saison. Vom 7. bis 9. Mai werden die weltbesten Mountainbikerinnen und Mountainbiker um das heißbegehrte erste Leaderjersey der Weltserie kämpfen. Auch die komplette deutsche Mountainbike-Elite wird am Start stehen und um weitere wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation fahren.

Der 4,2 Kilometer lange und 190 Höhenmeter umfassende Kurs bleibt von der Grundcharakteristik derselbe wie in den Vorjahren, wurde aber an einigen Stellen modifiziert, sodass die Strecke anspruchsvoller und zugleich auch sicherer wird. «Sie haben schöne Sachen eingebaut», urteilt Bundestrainer Peter Schaupp, der kürzlich mit seinem Nationalkader die Strecke besichtigte. «Es gibt ein paar neue Kurven, kleinere Sprünge, sie haben den Kurs verfeinert, quasi das I-Tüpfelchen draufgesetzt», findet Schaupp.

Er wird mit seinen besten Leuten im Bullentäle am Start stehen: Von Max Brandl, über Georg Egger, Manuel Fumic oder Julian Schelb, um nur einige der deutschen Männer zu nennen, will er im Konzert der Weltelite mitmischen. Bei den Frauen sollen Ronja Eibl, Elisabeth Brandau, Nadine Rieder, Adelheid Morath oder Nina Benz die internationale Konkurrenz aufmischen. «Nadine Rider war lange verletzt, Nina Benz hat zuletzt bewiesen, dass sie bei den Frauen gut mithalten kann, ich bin optimitisch für die Wettkämpfe», sagt der Bundestrainer.

Derzeit belegen sowohl die Männer als auch die Frauen Platz sieben im Nationenranking. Um die Olympia-Qualifikation mit zwei Startern definitiv abzusichern, sind weitere Top-Resultate in Albstadt nötig. Und das ist machbar. Nach Albstadt bietet Nove Mesto als zweite Station des Weltcups (15. bis 16. Mai) die Chance, das Punktekonto zu erhöhen.

Die deutschen Biker treffen am Wochenende auf die Top-Elite der Szene: Beginnend mit den amtierenden Weltmeistern Pauline Ferrand-Prévot und Jordan Sarrou, über den Alleskönner und Sieger von 2019, Mathieu van der Poel, bis zum Schweizer Olympiasieger Nino Schurter wird in Albstadt alles am Start stehen, was Rang und Namen hat.

Neben dem Elite-Weltcup findet auch der U23-Weltcup sowie Rennen der UCI Junior Series statt. Insbesondere die deutschen Juniorinnen präsentierten sich zuletzt richtig stark und Sina van Thiel konnte bereits in Haiming (Österreich) ein Rennen der wichtigsten internationalen Serie für den MTB-Nachwuchs für sich entscheiden.

Zuschauer sind aufgrund der Corona-Pandemie nicht zugelassen, aber alle Mountainbike-Fans können das Ereignis live im TV verfolgen: Die Short Track-Rennen am Freitag (7. Mai) sowie die XC-Rennen der Damen und Herren am Sonntag (9. Mai) werden live auf Red Bull TV zu sehen sein.


Zeitplan:

Freitag, 7. Mai:
17:30 Uhr: Short Track Frauen
18:15 Uhr: Short Track Männer

Samstag, 8. Mai:
9:30 Uhr: Junioren
11:15 Uhr: Juniorinnen
15 Uhr: Männer U23
16:30 Uhr: Frauen U23

Sonntag, 9. Mai:
11:20 Uhr: Frauen Elite
14:35 Uhr: Männer Elite