ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
01.09.2021 09:56:23

1. German Masters: Weltrekord durch Schefold/Hanselmann

Auch 1er-Weltmeister Lukas Kohl zeigte eine herausragende Leistung beim 1. German Masters 2021. Foto: Archiv
Auch 1er-Weltmeister Lukas Kohl zeigte eine herausragende Leistung beim 1. German Masters 2021. Foto: Archiv

Pfedelbach (rad-net) - Beim Auftakt der German Masters 2021 der Kunstradsportler, der 1. und 2. WM-Qualifikation, haben die Athletinnen und Athleten am vergangenen Wochenende starke Ergebnisse erzielt. Im 2er Kunstfahren der Offenen Klasse fuhren Serafin Schefold und Max Hanselmann (RV Öhringen) sogar einen überragenden Weltrekord.

Schefold/Hanselmann hatten 172,50 Punkte eingereicht - und kamen am Ende ihrer Kür bei 173,50 Zählern heraus. Damit fiel ihr Alter Weltrekord von 168,94 Punkten, aufgestellt mit Juni in Uzwil, mehr als deutlich. Genauso klar fiel damit auch ihr Sieg vor Lea-Victoria Styber/Nico Rödiger (RSV 1910 Langenselbold) mit 158,58 Punkten sowie den Österreichern Marcel Schnetzer/Katharina Kühne mit 138,38 Punkten aus.

Überragend war auch einmal mehr 1er Weltmeister Lukas Kohl (RMSV Concordia Kirchehrenbach), der mit 213,10 ausgefahrenen Punkten auch mehr als seine eingereichten Punkte (212,70) erzielte und nur einen Punkt unter seinem Weltrekord blieb. Dahinter drängte sich Tim Weber (RCV Böhl-Iggelheim) mit 202,65 Punkten auf Platz zwei. 2019 war er noch U19-Europameister geworden und konnte im vergangenen Jahr sein Können aufgrund der Corona-Pandemie nicht zeigen, nachdem alle Wettbewerbe abgesagt werden mussten. Platz drei belegte Max Maute (RSV Tailfingen) mit 197,22 Punkten. Vize-Weltmeister Marcel Jüngling (Dornheim) konnte nicht an seine Leistungen vom Weltcup in Lemgo anknüpfen. 182,89 waren zu wenig fürs Finale. Er wurde nur Vierter.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde auch Milena Slupina (TSV Bernlohe) im 1er Kunstfahren der Frauen. Mit 192,97 Punkten ließ sie Lara Füller (RKV Poppenweiler) und Maren Haase (RV Blitz Honffnungsthal), die auf 187,93 beziehungsweise 185,55 Zähler kamen, hinter sich.

Im 2er Kunstfahren kam es zu einem spannenden Duell zwischen Selina Marquardt/Helen Vordermeier (RV Oberjesingen) und Sophie-Marie Wöhrle/Caroline Wurth (RSV Gutach). In der Vorrunde hatte noch Wurth/Wöhrle knapp die Nase vorn, doch im Finale drehten Marquart/Vordermeier den Spieß um und setzten sich mit 139,29 Punkten vor Wurth/Wöhrle mit 139,14 Punkten durch. Antoina Bärk/Henny Kirst (RSF Bonn/Duisdorf) wurden mit 126,77 Punkten Dritte.

Das zweite German Masters findet am 11. September in Denkendorf statt. Der dritte Lauf ist für den 25. September in Nufringen terminiert. Die German Masters-Wettbewerbe sind in den 1er- und 2er-Klassen ausschlaggebend für die Nominierung zur Weltmeisterschaft.

Ergebnisse