ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
05.01.2021 17:31:59

Tour-Etappensieger Hirschi verlässt Team DSM vorzeitig

           Verlässt den deutschen DSM-Rennstall: Marc Hirschi. Foto: Stephane Mahe/RTR/dpa
Verlässt den deutschen DSM-Rennstall: Marc Hirschi. Foto: Stephane Mahe/RTR/dpa

Berlin (dpa) - Beim deutschen WorldTour-Radrennstall DSM, bis letzte Saison unter dem Namen Sunweb bekannt, ist es erneut zu einer vorzeitigen Vertragsauflösung eines Top-Fahrers gekommen.

Der Schweizer WM-Dritte und letztjährige Tour-Etappensieger Marc Hirschi hat sich mit dem Team auf ein sofortiges Ende des bis Dezember 2021 laufenden Kontraktes geeinigt. Schon in der Vergangenheit hatten sich der frühere deutsche Topsprinter Marcel Kittel (Ende 2015) und Ex-Giro-Sieger Tom Dumoulin aus den Niederlanden (Ende 2019) mit dem Team auf einen vorzeitigen Abschied geeinigt.

DSM und Hirschi wollten den Schritt laut einer Pressemitteilung nicht kommentieren. Unklar ist auch, wohin der Radprofi wechseln wird.

Der erst 22 Jahre alte Schweizer hat in diesem Jahr nach der Corona-Pause den Durchbruch im Radsport geschafft. Hirschi fuhr eine starke Tour de France mit einem Etappensieg und zwei weiteren Top-Drei-Platzierungen, gewann den Flèche Wallonne, wurde Zweiter beim Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und belegte den dritten Platz bei der WM in Imola.