ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
30.12.2020 15:30:57

Tour-Olympia-Kombination wegen Quarantäne unmöglich?

Lausanne/Tokio (rad-net) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat offenbar auf Drängen der örtlichen Organisatoren beschlossen, dass die Olympia-Teilnehmer im kommenden für zwei Wochen nach ihrer Ankunft in Tokio in Quarantäne müssen. Dies berichtet unter anderem die belgische Tageszeitung «Het Laatste Nieuws».

Nicht nur für die Tennisprofis in Wimbledon oder Basketballspieler der NBA hätte das große Auswirkungen, sondern auch für die Radsportler. Diese Maßnahme würde es unmöglich machen, die Olympischen Spiele mit der Tour de France zu kombinieren.

Die 108. Auflage der Tour de France endet am 18. Juli in Paris. Das olympische Straßenrennen der Männer ist für den 24. Juli terminiert und im Mountainbike werden am 26. Juli die Medaillen vergeben. Die Frauen haben ein ähnliches Problem: Der Giro Rosa, die einzige Grand Tour für Frauen geht bis zum 11. Juli, ihr Straßenrennen in Tokio steht für den 25. Juli im Kalender. Die Zeitfahren sollen am 28. Juli stattfinden.

Der belgische Nationalcoach Sven Vanthourenhout wolle deshalb frühzeitig wissen, mit wem er bei den Spielen planen kann: «Ich kann mir nicht vorstellen, dass Greg Van Avermaet oder Wout van Aert die Tour beginnen und nach zehn Tagen abreisen werden. [...] Ich würde es verstehen, wenn Wout van Aert sich für die Tour entscheidet.»

«Het Laatste Nieuws» berichtet weiter, dass das belgische Olympische Komitee versuchen wolle, für Radsportler eine Ausnahmeregelung zu erwirken. Die Erfolgschancen werden allerdings nicht als sonderlich groß angesehen.

Mittlerweile gibt es aber auch Berichte, die darüber spekulieren, dass die Quarantänezeit von 14 auf fünf Tage gekürzt werden könnte. «Ich erwarte und hoffe, dass diese Quarantänezeit und andere Covid-19-Maßnahmen allmählich gemildert werden. Das IOC bittet die japanischen Behörden, die Quarantänezeit sehr schnell von 14 auf fünf Tage zu verkürzen. Das würde zum Beispiel viel mehr Möglichkeiten für die Radsportler schaffen», so Johan Bellemans, Chefarzt des belgischen Olympischen Komitees gegenüber «Sporza».

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport