ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
04.02.2021 13:33:26

2021 erstmals Studenten-Europameisterschaft in Nijmegen

Dieburg/Nijmegen (rad-net) - Im niederländischen Nijmegen sollen vom 8 bis. 13 Juni die ersten European University Championships Cycling (EUCC) in den Disziplinen Straßenrennen, Einzelzeitfahren, Mountainbike-Eliminator und Cross-Country stattfinden. Dafür sucht der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) nun interessierte Sportlerinnen und Sportler.

Die Meisterschaften sollten ursprünglich in Nijmegen unter der Obhut des Weltverbands FISU als Weltmeisterschaften ausgetragen werden, mussten aber wegen des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 gestrichen werden. Damit die mehrjährigen Vorbereitungsarbeiten für die WM nicht umsonst waren, bemühte sich das Organisationskomitee für 2021 um Ersatz. Nachdem die FISU 2021, neben der ebenfalls verschobenen Universiade aber keine weiteren Weltmeisterschaftsveranstaltungen unterstützt, sprang kurzerhand die European University Sports Association (EUSA) als neuer Partner ein. Ihr Ziel ist es nun, die ersten Europameisterschaften im Radsport unter der EUSA-Flagge auszutragen.

«Wir arbeiten derzeit so hart wie möglich daran, dass unsere Veranstaltung coronasicher ist, falls dies in diesem Sommer noch erforderlich ist», so Iris Willemsen, Athletenmanagerin der EUCC.

«Im Moment fallen so viele Wettkämpfe den schwierigen Bedingungen zum Opfer, dass wir für jeden Veranstalter dankbar sind, der bereit ist, alles daran zu setzen, ein hochwertiges Wettkampfformat anzubieten. Die Chance auf einen Europameistertitel ist für studierende Spitzenradsportler zudem ein attraktivstes Ziel, um sich unter der besonderen Herausforderung einer dualen Karriere aus Sport und Berufsausbildung, das Vertrauen für weitere Spitzenplatzierungen im Hochleistungsradsport zu erarbeiten», so adh-Disziplinchef Martin Wördehoff.

Teilnehmen können Studentinnen und Studenten bis zu einer Altersgrenze von 30 Jahre. Geeignete Sportler werden zwar vom adh in Kooperation mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) vorgeschlagen und aus adh-Mitteln betreut, aber das Recht zur Entsendung, und damit auch die Frage der Finanzierung der Athleten, liegt aber allein bei der jeweiligen Hochschule. Interessierte können sich ab sofort beim adh melden.

Hochschul-WM in Nijmegen fällt aus