ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
12.02.2019 10:55:01

Erste «Super-WM» 2023 in Glasgow und Schottland

Aigle (rad-net) - Im August 2023 wird die erste Radsport-Weltmeisterschaft in Glasgow und Schottland stattfinden. Im Rahmen eines Events werden innerhalb von zwei Wochen die Titel in 13 Disziplinen vergeben. Dies teilte der Weltradsportverband UCI jetzt mit.

Bei dieser «Super-WM» werden die Regenbogentrikots in folgenden Disziplinen vergeben: Straße, Para-Cycling Straße, Bahn, Para-Cycling Bahn, Cross-Country, Downhill, MTB Marathon, Cross-Country Eliminator, Trial, BMX Race, BMX Freestyle, Hallenradsport und Gran Fondo. Lediglich Querfeldein fehlt.

Einen Zeitplan und die genauen Austragungsorte wurden noch nicht veröffentlicht. Es ist aber naheliegend, dass Wettbewerbe wie die Downhill-WM nicht in Glasgow stattfinden können und man wahrscheinlich auf Fort William, das rund 175 Kilometer nördlich von Glasgow liegt, ausweichen wird - weswegen man die WM wohl auch nach Glasgow und Schottland vergeben hat.

Ab 2023 sollen die Radsport-Weltmeisterschaften alle vier Jahre im Sommer des vorolympischen Jahres ausgetragen werden.

Für einige Disziplinen wird diese «Super-WM» sicherlich auch eine Umstellung bedeuten: Die Bahnradsportler suchen ihre Weltmeister normalerweise Ende Februar/Anfang März, im Hallenradsport finden die Titelkämpfe im Regelfall Ende November/Anfang Dezember statt und die Titel im Mountainbike und Straßenrennen werden meistens Anfang beziehungsweise Ende September vergeben.

Glasgow und Schottland haben Erfahrung in der Organisation internationaler Radsportveranstaltungen, wie beispielsweise durch die Europameisterschaft im vergangenen Jahr, die Commonwealth Games und Bahn- sowie Mountainbike-Weltcups.