Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
14.12.2022 12:54:02

Omnium-Titel werden am Wochenende vergeben

Die Radrennbahn in Frankfurt/Oder ist am Wochenende Schauplatz der Omnium-DM. Foto: Archiv
Die Radrennbahn in Frankfurt/Oder ist am Wochenende Schauplatz der Omnium-DM. Foto: Archiv

Frankfurt/Oder (rad-net) - Am kommenden Wochenende finden in Frankfurt an der Oder die letzten Deutschen Meisterschaften des Jahres statt. In der Oderlandhalle werden die Titel im Omnium vergeben - für die Elite Männer und Frauen sowie die Junioren und Juniorinnen. In den vergangenen beiden Jahren waren die Titelkämpfe coronabedingt ausgefallen.

Insgesamt haben 89 Sportlerinnen und Sportler gemeldet - davon 45 in den Elite-Klassen und 44 in der U19.

Bei den Frauen geht Franziska Brauße (Ceratizit-WNT) als Titelverteidigerin in den vierteiligen Mehrkampf und gilt neben ihrer Teamkolleginnen Lea Lin Teutenberg und Lana Eberle erneut zu den Favoritinnen. Einen neuen Titelträger wird es bei den Männern geben, denn der Sieger von 2019, Maximilian Beyer, hat seine Karriere inzwischen beendet. Topfavorit ist Tim Torn Teutenberg (Leopard). Seine größten Konkurrenten kommen aus den Reihen des rad-net ROSE Teams, wie etwa Moritz Malcharek, Tobias Buck-Gramkco, Nicolas Heinrich und Leon Rohde. Gespannt sein darf man auch, wie sich die starken U19-Fahrer wie Tobias Müller und Jasper Schröder bei ihrer ersten Elite-DM schlagen werden.

Bei den Junioren dürften Bruno Keßler (SC DHfK Leipzig), Louis Leidert (RSV rad-net), Leon Arenz (RSV Staubwolke Refrath), Jonas Reibsch und Lui Bengeldsorf (beide RSC Cottbus) zu den Fahrern gehören, die um die Medaillen fahren. Bei den Juniorinnen gehören Seana Littbarski Gray (ESC Turbine Erfurt), Hannah Kunz (VfR Baumholder 1886), Magdalena Fuchs und Pia Grünewald (beide RSV Irschenberg) zu den Medaillenkandidatinnen.

Los geht es am Freitag, den 16. Dezember, mit den Rennen der U19-Klasse ab 18:05 Uhr, zuvor werden schon um 15 Uhr bei den Junioren Vorläufe gefahren, da maximal 24 Starter zugelassen sind. Am Samstag, den 17. Dezember, sind dann die Elite-Klassen an der Reihe. Sie starten ab 18:45 Uhr. Im Rahmenprogramm finden Sprint- und Dernyrennen statt.