Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
06.01.2022 08:51:06

Schwer gestürzte Pieters wird in die Niederlande verlegt

Amy Pieters bei der Bahnrad-WM 2020. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Amy Pieters bei der Bahnrad-WM 2020. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Alicante (rad-net) - Amy Pieters wird am heutigen Donnerstag, mehr als zwei Wochen nach einem Sturz während eines Trainingslagers in Spanien, zur weiteren Behandlung mit einem Spezial-Flugzeug in die Niederlande zurückgebracht. Dies teilten der niederländische Radsportverband sowie ihr Team SD Worx am Mittwochabend mit.

Pieters trainierte am 23. Dezember mit der Bahn-Nationalmannschaft, als sie schwer stürzte und das Bewusstsein verlor. Sie wurde in ein Krankenhaus im spanischen Alicante geflogen. Die Ärzte führten eine Operation durch, um den Druck auf ihr Gehirn zu verringern, und versetzten sie danach ins künstliche Koma.

Ursprünglich erwarteten die Ärzte, die 30-Jährige nach einigen Tagen aus dem Koma zu holen, verlängerten dies jedoch bis auf diese Woche, um ihre Genesung zu fördern. Nach aktuellen Informationen sei die dreifache Weltmeisterin im Zweiermannschaftsfahren stabil und atme selbstständig. Ihre Sedierung sei schrittweise eingestellt worden.

Ihr genauer Zustand sei jedoch ungeweiss und könne erst von den Ärzten untersucht werden, wenn Pieters erwacht.