Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
14.09.2022 11:18:55

Eliminator: Klausmann holt in Paris nächsten Weltcup-Sieg

Felix Klausmann siegte am Fuße des Eiffelturms. Foto: Citymountainbike
Felix Klausmann siegte am Fuße des Eiffelturms. Foto: Citymountainbike

Paris (rad-net) - Auch beim Eliminator-Weltcup in Paris hat es einen deutschen Sieg gegeben. Der Deutsche Meister Felix Klausmann (SC Hausach) siegte beim neunten Weltcup-Lauf diret am Eiffelturm zum zweiten Mal in Folge. Bei den Frauen war Gaia Tormena (Italien) erfolgreich.

Im Finale der Männer lagen die französischen Fahrer Titouan Perrin-Ganier und Hugo Boulanger in Führung. Doch Klausmann hatte sich seine Kräfte gut eingeteilt und konnte auf der letzten Geraden in Richtung Ziellinie beide noch überholen. «Das ist unglaublich. Ich kann nicht glauben, letzte Woche nach Leh noch einen Weltcup zu gewinnen», freute sich Klausmann über seinen Sieg. «Die Rennstrecke hat mir sehr gut gefallen und die Beine haben sich gut angefühlt. Heute war perfekt, ich hätte mir kein besseres Ende erträumen können.»

Weltmeister Simon Gegenheimer (Mountainbike Racingteam) hatte den Einzug ins Große Finale verpasst, konnte aber den Lauf um Platz fünf für sich entscheiden und damit seine Weltcup-Gesamtführung verteidgen.

Bei den Frauen siegte Tormena vor den beiden Französinnen Coline Clauzure und Noémi Garnier. Marion Fromberger (Mountainbike Racingteam), die bei den Weltcups in Leh (Indien) und Palangkaraya (Indonesien) triumphierte, war in Paris nicht am Start. Dennoch konnte sie in der Gesamtwertung Platz zwei hinter Tormena beibehalten.

Am kommenden Samstag, den 17. September, findet in Winterberg im Sauerland das Weltcup-Finale im Eliminator statt.