ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
25.09.2021 22:03:59

MTB-Bundesliga: Brandl und Eibl beim Finale in Titisee-Neustadt am schnellsten

Max Brandl siegte am Fuße der Skisprungschanze von Titisee-Neustadt. Foto: Armin M. Küstenbrück
Max Brandl siegte am Fuße der Skisprungschanze von Titisee-Neustadt. Foto: Armin M. Küstenbrück

Titisee-Neustadt (rad-net) - Max Brandl (Lexware) und Ronja Eibl (Alpecin-Fenix) haben zum Abschluss der Internationalen Mountainbike-Bundesliga in Titisee-Neustadt Favoritensiege gefeiert. Die Finalläufe wurden als Short Track-Rennen (XCC) unter Flutlicht ausgetragen.

Brandl setzte sich als Solist mit 18 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen David List durch. 45 Sekunden hinter Brandl komplettierte Schehl das Podest.

Bei den Elite Frauen waren lediglich fünf Fahrerinnen am Start. Entsprechend hatte EM-Bronzemedaillen-Gewinnerin Eibl keine Mühe, die Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen. Sie siegte mit 1:50 Minuten Vorsprung vor der Österreicherin Corina Druml (KTM) und 3:08 Minuten vor Emma Blömeke (Conway).

Das Rennen der Junioren gewann Paul Schehl (Tura Untermuenkheim), der sich nach einem spannenden Duell gegen Fabian Eder (German Technology) durchsetzt. Das Duo hatte sich vom Rest des Feldes abgesetzt und bestimmte das Renngeschehen. In einem knappen Sprint erwies sich Schehl als der Stärkere. Mit 1:03 Minuten Rückstand belegte Ben Schweizer (Stop&Go Marderabwehr) den dritten Platz.

Bei den Juniorinnen siegte Finja Lipp (Orbea-Serpentine Velosport). Sie hatte im Ziel 53 Sekunden Vorsprung auf Kaya Pfau (TSV Laichingen) und 2:01 Minuten Vorsprung auf Andrea Kravanja (Stevens Schubert Racing Team), die die Plätze zwei und drei belegten.