ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
09.09.2019 14:37:19

Kunstrad: Drei Weltrekorde beim 1. German Masters

Murg (rad-net) - Beim 1. German Masters im Kunstradfahren, die als Qualifikation für die Weltmeisterschaften im Dezember in der Schweiz dienen, gab es gleich drei Weltrekorde durch Lukas Kohl (Concordia Kirchehrenbach) und Milena Slupina (TSV Bernlohe).

Der dreifache Weltmeister Lukas Kohl, der erst vor einer Woche den Weltrekord auf 209,22 Punkte erhöht hatte, schraubte die Bestmarke mit einem achtfach gezeigten Drehsprung in der Vorrunde auf 211,15 Punkte. Und im Finale zeigte Kohl den Drehsprung gleich zehnfach, kam auf 213,05 Punkte und verbesserte damit seinen eigenen Rekord erneut. «Das bedeutet, dass ich mehr ausgefahren bin als ich aufgestellt hatte», so der Kommentar von Kohl. Mit 211,60 eingereichten Punkten war er gestartet.

Hinter Kohl reihten sich im 1er Kunstfahren der Männer Marcel Jüngling (191,69/RRV Dornheim) und Max Maute (174,17/RSV Tailfingen) ein. In der Vorrunde hatte noch Maute (188,57) die Nase vor Jüngling (181,77) vorn, so dass es in der Vergabe des WM-Tickets spannend wird.

Im 1er der Frauen verbesserte Slupina in der Vorrunde ebenfalls ihren eigenen Weltrekord (194,31) um mehr als einen Punkt auf 195,35 Punkte. Im Finale war sie mit 193,56 Zählern auch am stärksten und gewann das 1. German Masters klar vor Viola Brand (174,44/RSV Unterweissach) und Maren Haase (170,93/RV Blitz Hoffnungsthal).

In einem ganz knappen Finale ging der Sieg im 2er Kunstfahren der Frauen an die Weltmeisterinnen Lena und Lisa Bringsken (RVC Böhl-Iggelheim). Mit persönlicher Bestleistung von 142,83 Punkten setzten sie sich mit weniger als einem halben Punkt Vorsprung gegen Caroline Wurth/Sopie-Marie Nattmann (142,38/RSV Gutach) durch. Platz drei belegten nach einer verpatzten Kür Sarah von Querfurth/Janine Puls (86,91/Liemer RC). In der Offenen Klasse unterstrichen Serafin Schefold/Max Hanselmann (RV Öhringen) mit 158,80 Punkten ihre Ambitionen und gewannen vor Patrick Tisch/Nina Stapf (147,90/RV Pfeil Magstadt) und den Ex-Weltmeistern André und Benedikt Bugner (142,12/RSV Klein-Winternheim), die nach langer Verletzungspause zurück sind.

«Das war heute eine hervorragende Veranstaltung», sagte Bundestrainer Dieter Maute. «Ich habe grandiose Leistungen mit drei Weltrekorden gesehen. Das war ein guter Auftakt in die Saison, bei der sicherlich die Leistungen noch steigen werden. Es wird eine spannende WM-Qualifikation.»

Das 2. German Masters findet am 21. September in Biberach statt.