Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
15.10.2021 09:57:25

Premiere des «Pedalino-Day» auf der Cottbuser Radrennbahn mit 85 Kindern

85 Kinder nahmen am ersten «Pedalino-Day» auf der Cottbuser Radrennbahn teil. Foto: BRV
85 Kinder nahmen am ersten «Pedalino-Day» auf der Cottbuser Radrennbahn teil. Foto: BRV

Cottbus (rad-net) - 85 Grundschulkinder haben an der Premiere des «Pedalino-Day» des Brandenburgischen Radsportverbandes (BRV) auf der Radrennbahn in Cottbus teilgenommen. Beteiligt daran waren Kinder aus vier Brandenburger Schulen, die im Rahmen der «Pedalino-AG» eine verkehrssichere Radbeherrschung von Kindern fördern und die Freude an gesunder und umweltschonender Fortbewegung wecken wollen.

Begleitet wurde der «Pedalino-Day» von ehemaligen Spitzen-Radsportlern des BRV, wie etwa Maximilian Levy, Stephanie Gaumnitz und Stefan Schäfer, der bei der Polizei arbeitet, die Strecken vorbereitete und mit seinem Lastenrad das Führungsfahrzeug gab. Auch das Track-Team Brandenburg war mit seinen Sprinterinnen und Sprintern dabei.

Nachdem sich die jungen Radfahrerinnen und Radfahrer unter Polizeischutz auf den Weg zur Radrennbahn gemacht hatten, konnten sie dort ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. «Ein tolles Bild und ein wichtiges Zeichen dafür, dass radfahrende Kinder in das Stadtbild gehören und die besondere Aufmerksamkeit der übrigen Verkehrsteilnehmer benötigen», so Steffen Blochwitz, der verantwortliche Koordinator für den Brandenburgischen Radsportverband e.V.

Auf der Radrennbahn selbst wartete ein Parcours auf die Kids. Zehn Kinder schafften die maximale Punktzahl, lediglich zehn Kinder konnten die benötigten Punkte für eine Urkunde nicht erreichen. «Der Rest lag in einer guten Mitte», berichtete Blochwitz weiter. «Das Ergebnis spiegelt sehr gut die Fähigkeiten der Kinder wider. In unseren Übungen ging es ausschließlich um die Radbeherrschung, beziehungsweise die aktive Sicherheit, wie zum Beispiel das Geradausfahren trotz Schulterblick oder das sichere einhändige Fahren.»

Auch künftig wolle man «Pedalino-Day» veranstalten.