Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
29.03.2019 14:35:00

Cross-DM 2021 in Kehl

In Kehl freut man sich auf die Cross-DM 2021. Foto: Stadt Kehl
In Kehl freut man sich auf die Cross-DM 2021. Foto: Stadt Kehl

Kehl (rad-net) - 2021 werden die Deutschen Meisterschaft im Querfeldein in Kehl am Auenheimer Lärmschutzwall ausgetragen. Dies teilten die Organistoren um das Radsport-Team Lutz mit seinem Vorsitzenden Jochen Lutz sowie der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) jetzt mit.

Der genaue Termin im Januar 2021 soll erst im Laufe des Jahres festgelegt werden. BDR-Vizepräsidnt Günter Schabel freut sich auf die Titelkämpfe in Kehl, nachdem er sich beim letzten Rennen vor Ort selber von der «herausragenden Arbeit des Teams um Jochen Lutz beim Deutschland-Cup-Rennen» überzeugen lassen konnte. «Alle waren zufrieden und haben sich positiv geäußert», so Schabel. Das Radsport-Team Lutz, das in den vergangenen Jahren bereits mehrere Deutschland-Cup-Rennen und baden-württembergische Meisterschaften ausgerichtet hat, «ist schnell in die Spitzenklasse aufgestiegen», betonte Schabel, um noch hinzuzufügen: «Es ist eine Auszeichnung, dieses Rennen zu bekommen, es gibt sehr viele Bewerber.»

Auch Oberbürgermeister Toni Vetrano freut sich, dass die Cross-DM in Kehl stattfinden wird: «Es ist immer schön, wenn ein Verein dazu beiträgt, die Stadt national und vielleicht auch international bekannt zu machen.» Solche Ereignisse könnten auch nachhaltige Effekte haben, ergänzte Wirtschaftsförderin Fiona Härtel: Bei früheren Rennen habe sie Radfahrer getroffen, die von der Region begeistert gewesen seien und angekündigt hätten, wiederzukommen. Auf diese Weise würde sich der touristische Aspekt nicht nur auf ein Wochenende beschränken.

Jochen Lutz selber kündigte Veränderungen an, welche die Strecke auf dem Lärmschutzwall, der künftig Landschaftspark Auenheim heißen soll, noch interessanter machen sollen. Mindestens zweimal jährlich unterhält das Team selber die Cross-Strecke, mäht und säubert den Parcours. Zusätzlich zum Großprojekt Deutsche Meisterschaft möchte Jochen Lutz - am 15. Dezember dieses Jahres - ein grenzüberschreitendes Crossrennen organisieren.