ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
26.10.2020 11:54:12

Guillén: «Vuelta wird fortgesetzt»

Madrid (rad-net) - Die spanische Regierung hat gestern erneut aufgrund der Corona-Pandemie den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Der Rennleiter der Vuelta a España, Javier Guillén, glaubt aber nicht, dass die Spanien-Rundfahrt von dem Alarmzustand betroffen sein wird.

Wie Guillén gegenüber NOS sagte, sehe er keine Konsequenzen in Bezug auf die Etappen oder Pläne der Organisation. «Es ist wahr, dass der Notstand ausgerufen wurde. Wie schauen uns nun an, was wir über diese Situation wissen müssen. Wir müssen jedoch noch sehen, was die Regierung mit den Regionen und Gemeinden vereinbart hat. Zwischen 22 Uhr und 6 Uhr scheint es eine Ausgangssperre zu geben. Wenn das der Fall ist, wird die Vuelta nicht gestört.»

Der Rundfahrtchef ist überzeugt, dass jeder vor zehn Uhr wieder in den Hotels sein kann: «Und wenn man erst später zum Hotel zurückkehren kann, bin ich sicher, dass man immer noch ins Hotel kommt. Die Vuelta wird vorerst fortgesetzt. Ich habe keine Nachricht erhalten, dass es anders ist, also wird es weitergehen.»

Am heutigen Montag haben die Rennfahrer im baskischen Vitoria ihren ersten von zwei Ruhetagen.

Liveticker: Aktuelle Informationen zum Coronavirus aus dem Radsport