ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
03.05.2019 18:19:39

Kröger holt Etappensieg bei Gracia-Orlová

Mieke Kröger feierte bei der Gracia-Orlová ihren zweiten Saisonsieg. Foto: Virtu Cycling
Mieke Kröger feierte bei der Gracia-Orlová ihren zweiten Saisonsieg. Foto: Virtu Cycling

Orlová (rad-net) - Mieke Kröger (Virtu Cycling) hat das Einzelzeitfahren der Gracia-Orlová (UCI 2.2) in Tschechien gewonnen. Sie legte die 13,5 Kilometer rund um Havířov in 17:41 Minuten zurück und war damit acht Sekunden schneller als Anna Plichta (Polen). Auf Platz drei fuhr Rotem Gafinovitz (Israel) mit einem Rückstand von 27 Sekunden. Corinna Lechner (Stuttgart) wurde Sechste mit 44 Sekunden Rückstand.

Am Nachmittag konnte Krögers Team einen weiteren Sieg einfahren. Rachel Neylan gewann die zweite Halbetappe des Tages von Dětmarovice nach Orlová über 56,8 Kilometer als Solistin mit fast einer Minute Vorsprung. Sie verwies mit Europameisterin Marta Bastianelli, die die Auftaktetappe für sich entschieden hatte, eine weitere Virtu-Fahrerin auf Platz zwei. Dritte wurde Nikol Płosaj (Polen).

Im Gesamtklassement führt aktuell Mariia Novolodskaia (Cogeas-Mettler) mit zehn Sekunden Vorsprung auf Neylan und 14 vor Bastianelli.

Die Rundfahrt geht über insgesamt vier Tage und edet am Sonntag in Orlová.