ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
11.07.2021 14:34:19

Bahn: Favoritensiege am Schlusstag der Nachwuchs-DM

Die Radrennbahn Köln war in den vergangenen Tagen Schauplatz der Bahn-DM der Nachwuchsklassen. Foto: Wikimedia Commons/some guy
Die Radrennbahn Köln war in den vergangenen Tagen Schauplatz der Bahn-DM der Nachwuchsklassen. Foto: Wikimedia Commons/some guy

Köln (rad-net) - Am Schlusstag der Deutschen Bahnmeisterschaften wurden die Titel im Omnium der U17 sowie im Zweiermannschaftsfahren der U15 und U17. Die Favoriten setzten sich durch.

Am Vortag standen für die U17-Fahrerinnen und -Fahrer bereits die ersten drei Wettberbe des Omnium auf dem Programm, das am heutigen Morgen mit dem Punktefahren abgeschlossen wurde. Lui Bengelsdorf (RSC Cottbus) lag nach den ersten drei Rennen, die er alle gewinnen konnte in Führung und konnte diese souverän verteidigen. Er gewann den Vierkampf mit 135 Punkten vor Leon Arenz (118/RSV Staubwolke Refrath) und seinem Vereinskollegen Richard Leu (116).

Im Omnium der weiblichen U17 ließ sich Sina Temmen (SG Radschläger 1970 Düsseldorf) auch nicht mehr von der Spitze verdrängen. Sie gewann mit 111 Punkten vor den mit 107 Zählern punktgleichen Hanna Geiser (RSC Biberach) und Paula Friebel (RSV Chemnitz).

Im Zweiermannschaftsfahren der Jugend U17 dominierte die Rennfahrer des RSC Cottbus, die die Plätze eins und zwei belegten. Paul Fietzschke und Jonas Reibsch siegten mit 39 Zählern, nachdem sie in allen acht Wertungssprints punkten und allein sechs davon gewannen, vor Lui Bengelsdorf/Richard Leu mit 23 Punkten. Den dritten Platz sicherten sich Ian Kings (RC Schmitter Köln)/Leon Arenz (RSV Staubwolke Refrath) mit einer Verlustrunde und dadurch -9 Punkten.

Magdalena Fuchs und Pia Grünewald (beide RSV Irschenberg) wurden ihrer Favoritinnenrolle im Zweiermannschaftsfahren der Mädchen U17 gerecht. Sie ließen der Konkurrenz keine Chancen, gewannen fünf von sechs Wertungen und kamen damit auf 30 Punkte. Punktgleich mit jeweils 17 Zählern reihten sich hinter ihnen Hannah Kunz/Jule Märkl (beide RSC Linden) und Messane Bräutigam (RSV Rheinzabern)/Magdalena Leis (RSC Linden) ein.

Den Titel im Zweiermannschaftsfahren der Schüler U15 sicherten sich Enzo Albersdörfer (SSV Gera 1990) und Hugo Esch (RSC Waltershausen-Gotha) mit 27 Punkten überlegen vor Benjamin Bock (SSV Gera 1990)/Bruno Geißler (SV Jena-Zwätzen) und Eric Ansorge (Dresdner SC 1898)/Attila Höfig (RSV AC Leipzig), die auf zwölf beziehungsweise zehn Punkte kamen.

Vivian Burkhardt (RSG Sprinter Fredersdorf) und Celine Prochnau (Frankfurt RC 90) setzten sich im Zweiermannschaftsfahren der Schülerinnen U15 mit 22 Punkten durch. Die Plätze zwei und drei belegten Jette Rasch (Genthiner RC 66)/Amy Weber (RSV Lutherstadt Wittenberg) mit 16 Punkten und Pia Kressin/Stella Schniegler (beide Frankfurter RC 90) mit neun Punkten.