ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
04.07.2021 09:50:21

MTB-Weltcup: Daubermann Dritte im U23-Rennen - Mitterwallner siegt

Les Gets (rad-net) - Leonie Daubermann hat beim U23-Weltcup in Les Gets (Frankreich) einen starken dritten Platz belegt. Die deutsche Mountainbike-Meisterin musste nur Mona Mitterwallner (Trek-Vaude), die erneut eine überlegende Vorstellung gab, und Caroline Bohe (Ghost) den Vortritt lassen.

Bereits in Runde eins erhöhte Mitterwallner schon das Tempo, doch Bohe blieb noch an der Österreicherin dran, während dahinter die Fahrerinnen alle schon einzeln unterwegs waren. Kata Blanka Vas lag auf Rang drei, gefolgt von Puck Pieterse (Alpecin-Fenix) und Daubermann.

Ab Runde zwei von fünf ließ Mitterwallner allerdings keine Zweifel mehr an ihren Siegambitionen. Sie trat an, schüttelte die Dänin ab und holte binnen einer Runde fast eine Minute Vorsprung heraus. Den vergrößerte sie von Runde zu Runde und überquerte am Ende mit 3:08 Minuten Vorsprung als Siegerin den Zielstrich, während hinter ihr Bohe Rang zwei auch souverän verteidigte.

Der Kampf um den dritten Platz gestaltete sich derweil sehr spannend. Zwischenzeitlich hatten sechs Fahrerinnen Chancen das Podest zu komplettieren. Schließlich setzte sich Daubermann gemeinsam mit Vas ab und konnte die Ungarin in der vorletzten Runde abhängen und noch deutlich distanzieren, um 3:56 Minuten hinter Mitterwallner als Dritte ins Ziel zu kommen.