ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
06.04.2021 09:31:55

Trek-Segafredo zieht sich vom Scheldeprijs zurück

Die Klassiker-Fraktion des Teams Trek-Segafredo um Mads Pedersen wird beim Scheldepreis nicht mit um den Sieg fahren können. Foto: Archiv/Getty Images/Trek-Segafredo
Die Klassiker-Fraktion des Teams Trek-Segafredo um Mads Pedersen wird beim Scheldepreis nicht mit um den Sieg fahren können. Foto: Archiv/Getty Images/Trek-Segafredo

Terneuzen (rad-net) - Das Team Trek-Segafredo hat angekündigt, dass die Mannschaft der Männer am morgigen Mittwoch «vorsorglich» den Scheldeprijs auslassen wird, nachdem man vor rund einer Woche aufgrund von Corona-Fällen auf einen Start bei Gent-Wevelgem verzichten musste.

«Aufgrund der positiven Coronavirus-Fälle, die letzte Woche festgestellt wurden, haben wir beschlossen, unser Männerteam vorsorglich vom Scheldeprijs-Rennen zurückzuziehen», hieß es in einer Erklärung. «Das Team wird sich aus Sicherheitsgründen eine Woche lang zu Hause isolieren, bevor es beim Brabantse Pijl ins Renngeschehen zurückkehrt.» Das Rennen findet am 14. April statt.

Das Team kehrte vergangenen Mittwoch für Dwars door Vlaanderen zurück, allerdings nur mit fünf Fahrern. Ex-Weltmeister Mads Pedersen und Alex Kirsch konnten nicht starten, da sie nach engem Kontakt mit einem bestätigten Coronavirus-Fall immer noch isoliert waren, während Edward Theuns kein eindeutiges Testergebnis ablieferte. Pedersen und Theuns bekamen dann aber für die Flandern-Rundfahrt am Sonntag, wo das US-amerikanische WorldTour-Team mit sieben Fahrern ins Rennen ging, wieder die Freigabe.

Das Damenteam von Trek-Segafredo um Chloe Hosking, Letizia Paternoster und Amalie Dideriksen ist von der Maßnahme nicht betroffen und bestreitet am Mittwoch die Premiere des Scheldeprijs der Frauen. Parallel dazu ist auch ein anderer Teil der Mannschaft der Männer, angeführt von dem Niederländer Bauke Mollema, seit gestern bei der Baskenland-Rundfahrt im Einsatz.