ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
12.02.2020 21:13:55

SD Worx wird neuer Titelsponsor von Boels-Dolmans

Jolien D'Hoore (li.) und Anna van der Breggen präsentieren den neuen Hauptsponsor von Boels-Dolmans. Foto: twitter.com/boelsdolmansct
Jolien D'Hoore (li.) und Anna van der Breggen präsentieren den neuen Hauptsponsor von Boels-Dolmans. Foto: twitter.com/boelsdolmansct

Brüssel (rad-net) - Der führende niederländische Rennstall im Frauenradsport, Boels-Dolmans, hat mit SD Worx seinen neuen Titelsponsor gefunden. Dies berichtete das Team via Pressemitteilung.

«Wir freuen uns und sind stolz, Hauptsponsor des besten Frauenradsportteams der Welt zu sein. Diese Zusammenarbeit ist eine wohlüberlegte Entscheidung, da der Frauenradsport immer mehr Aufmerksamkeit erhält. Darüber hinaus ist Radfahren ein äußerst zugänglicher, nachhaltiger Sport, der von einem breiten internationalen Publikum geschätzt wird und starke Verbindungen zu Gemeinschaften hat. Das Team besteht aus Spitzensportlerinnen verschiedener Nationalitäten. Das Niveau ist extrem hoch», begründete SD Worx Chef, Kobe Verdonck, seine Entscheidung bei der Präsentation des Teams. Seine Firma, die einer der größten Anbieter für HR-Services und Spezialist für Gehaltsabrechnungen ist, hat von 2021 bis 2024 einen Vertrag über vier Jahre mit dem niederländischen Team abgeschlossen und wird schon in diesem Jahr als Co-Sponsor für die Damenmannschaft agieren.

«Die Tatsache, dass wir es geschafft haben, einen so fantastischen Hauptsponsor für nicht weniger als vier Jahre innerhalb weniger Monate zu sichern, beweist, dass wir in den letzten Jahren einen tollen Job gemacht haben», freut sich auch Teammanager Erwin Janssen, der eine Übernahme der Mannschaft durch ein Herrenteam um jeden Preis vermeiden wollte. «Wir sind eines der wenigen Top-Teams, die nicht mit einer männlichen WorldTour Mannschaft verbunden sind, was bedeutet, dass wir uns ganz auf das Frauenteam konzentrieren können. Dieser Fokus verschafft uns einen Vorteil gegenüber anderen Teams. Und die Investition eines erfolgreichen Unternehmens wie SD Worx beweist, dass die Popularität des Frauenradsports in den letzten Jahren enorm zugenommen hat.»

Die derzeitigen Hauptsponsoren der Mannschaft, Boels Rental und Dolmans Landscaping Group, hatten im vergangenen September, bei den Weltmeisterschaften in Yorkshire, bekannt gegeben, sich aus dem Radsportgeschehen zurückzuziehen. Diese frühe Ankündigung hält der Sportdirektor, Danny Stam, den Geldgebern zugute: «Ich bin froh, dass unser derzeitiger Sponsor Boels Rental und Dolmans Landscaping Group die Klasse hatten, um frühzeitig zu signalisieren, dass sie ihr Sponsoring einstellen würden. Das gab uns die Möglichkeit, diesen fantastischen neuen Sponsor zu finden. Die Begeisterung von SD Worx ist konkurrenzlos und für alle im Team sehr motivierend. Es ist ein großer Vorteil zu wissen, dass unsere Zukunft bis Ende 2024 gesichert ist. Wir können mit dem Aufbau des Teams der Zukunft beginnen und die notwendigen Schritte nach vorne machen.»