ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
11.09.2021 12:13:49

Nys holt EM-Titel der U23

Trient (rad-net) - Thibau Nys hat etwas überraschend die Straßen-Europameisterschaft der U23-Klasse gewonnen. In Trient setzte sich der Belgier, der sonst eher als Spezialist im Cyclo-Cross bekannt ist, im Sprint einer siebenköpfigen Spitzengruppe vor Filippo Baroncini (Italien) und Juan Ayuso Pesquera (Spanien) durch.

Im Straßenrennen der U23 konnte das deutsche Männerteam am Vormittag mit einer guten Mannschaftsleistung überzeugen, am Ende reichte es aber nur zu Platz 20 durch Michel Heßmann.

Schon nach 30 Kilometern hatte sich eine Ausreißergruppe mit dem deutschen Nationalfahrer Felix Engelhardt gelöst, die lange das Renngeschehen bestimmte. Als der Povo-Anstieg das vorletzte Mal erklommen werden musste, war ihr Fluchtversuch allerdings beendet. Damit war das Finale eröffnet und es folgten viele weitere Angriffe.

Als Ayuso am letzten Anstieg attackierte, konnten nur noch wenige Fahrer mitgehen, wodurch die entscheidende Gruppe entstand. Aus der Gruppe spurtete Nys nach 133,6 Kilometern zum EM-Titel.

Später mehr!