ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
01.04.2021 16:49:05

Paris-Roubaix in den Herbst verschoben

Am 11. April geht es nicht über das legendäre Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix. Foto: Archiv/A.S.O./Pauline Ballet
Am 11. April geht es nicht über das legendäre Kopfsteinpflaster von Paris-Roubaix. Foto: Archiv/A.S.O./Pauline Ballet

Paris (rad-net/dpa) - Paris-Roubaix findet nicht am 11. April statt. Wie die Organisatoren bestätigten und der Weltradsportverband UCI jetzt mitteilte, wird der Kopfsteinpflasterklassiker auf das Wochenende 2. bis 3. Oktober verschoben.

Die gegenwärtigen Corona-Maßnahmen in Nordfrankreich machen es unmöglich, die «Hölle des Nordens» auszutragen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte härtere Corona-Maßnahmen im gesamten Land wegen der steigenden Infektionszahlen verkündet. Nach den neuen Plänen soll das Rennen der Frauen am Samstag, dem 2. Oktober, ausgetragen werden, und tags darauf, am 3. Oktober, das der Männer.

Zuletzt war in französischen Medien bereits darüber spekuliert worden, dass das Rennen auf Oktober verschoben werden könnte. Im vergangenen Jahr musste das erstmals 1896 ausgetragene Monument des Radsports ganz abgesagt werden.

«Für die UCI und die Radsportgemeinschaft ist es wichtig, dass beide Rennen im Jahr 2021 stattfinden», sagte UCI-Präsident David Lappartient und betonte, dass man zufrieden sei, einen neuen Termin gefunden zu haben. «Ich bin daher sehr erleichtert über die neuen Daten. Paris-Roubaix ist ein monumentaler Klassiker und dieses Jahr steht der erste Paris-Roubaix für Frauen auf dem Programm. Es war daher wichtig, gemeinsam eine Lösung zu finden.»

Christian Prudhomme, Radsportdirektor des Veranstalters ASO ergänzte: «Deshalb freuen wir uns, ankündigen zu können, dass die Königin der Klassiker 2021 zurückkehren wird und dass auch die Teilnehmerinnen der ersten Frauen-Edition die legendäre Strecke entdecken werden.»

Später mehr!