ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Amtliches Organ und Medienpartner des BDR
Veröffentlicht am
11.10.2018 09:48:07

Reichenbach Topfavoritin beim Trial-Weltcup in Berlin

Nina Reichenbach ist amtierende Trial-Weltmeisterin. Foto: BDR
Nina Reichenbach ist amtierende Trial-Weltmeisterin. Foto: BDR

Berlin (rad-net) - Am kommenden Wochenende findet erstmals der Trial-Weltcup in Berlin statt. Im Hangar 5 des Flughafen Tempelhof werden sich die weltbesten Trial-Spezialisten einen spannenden Wettkampf im finalen Lauf der Weltcup-Saison 2018 liefern.

Mit Nina Reichenbach (RSV Brettenbach) haben die Deutschen auch eine absolute Topfavoritin in ihren Reihen. Die 19-jährige Weltmeisterin hat in dieser Saison bislang alle drei Weltcup-Läufe gewonnen und dürfte auch in Berlin nur schwer zu schlagen sein. In der Gesamtwertung hat sie somit 600 optimale Punkte auf dem Konto und führt vor Manon Basseville (410 Punkte/Frankreich) und Nadine Kamark (395/Schweden). Die beiden dürften Reichenbachs größte Konkurrentinnen sein.

Auch im Trial der Elite-Klasse 20" haben die Deutschen mit Dominik Oswald (MSC Münstertal) ein heißes Eisen im Feuer, der beim letzten Weltcup-Lauf in Antwerpen Zweiter wurde. Die Spanier sind in dieser Klasse aber eigentlich eine Übermacht. Alejandro Montalvo konnte zwei Weltcups in dieser Saison gewinnen, den anderen entschied Benito Ros für sich. Auch Ion Areito ist stark einzuschätzen, genauso wie der Österreicher Thomas Pechhacker. Montalvo führt im Gesamtklassement mit 540 Punkten vor Pechhacker (425) und Ros (381), Oswald ist Sechster (310).

Im Trial 26" wird das Klassement von Jack Carthy (495/Großbritannien) vor Nicolas Vallee (450) und Gilles Coustellier (390/beide Frankreich) angeführt. Sie dürften genauso wie Sergi Llongueras (Spanien) und Vincent Hermance (Frankreich) zu den Favoriten gehören. Beste Deutsche sind Raphael Zehentner (MTG Kiefersfelden) und Oliver Widmann (BMX Württemberg).

Los geht es am Samstag um neun Uhr. Der erste Weltcup-Tag steht ganz im Zeichen der Qualifikation für das Finale. Am Sonntag beginnen die Wettkämpfe ebenfalls um neun Uhr, die Finale werden ab 14 Uhr ausgefahren.

Trial-Weltcup Mitte Oktober in Berlin