ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
19.07.2021 13:40:35

Strasser knackt 24-Stunden-Weltrekord und legt über 1000 Kilometer zurück

Christoph Strasser legte in 24 Stunden 1026 Kilometer auf dem Rad zurück. Foto: Manuel Hausdorfer
Christoph Strasser legte in 24 Stunden 1026 Kilometer auf dem Rad zurück. Foto: Manuel Hausdorfer

Zeltweg (rad-net) - Extrem-Sportler Christoph Strasser hat als erster Mensch innerhalb von 24 Stunden mehr als 1000 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt. Auf dem Fliegerhorst in Zeltweg in Österreich verbesserte er mit 1026 zurückgelegten Kilometern sogar gleich zwölf Weltrekorde.

Bereits nach 21:06 Stunden knrackte er den bisherigen Weltrekord von 914 Kilometer, im vergangenen Herbst von dem Slowenen Stanislav Verstovsek aufgestellt. Insgesamt stellte Strasser bei seiner Rekordfahrt zwölf Weltrekorde auf: über 100, 200, 300, 500 und 1.000 Kilometer, 100, 200, 300 und 500 Meilen sowie über 6, 12 und 24 Stunden, die allerdings noch vom Weltverband World Ultracycling Association (WUCA) bestätigt werden müssen.

Der Österreicher startete am Freitag um 17 Uhr sein Weltrekord-Projekt auf dem Fliegerhorst in Zeltweg. Gleich von Beginn an hielt Strasser das Tempo hoch. Ein Reifendefekt in der letzten Rennstunde bremsten den 38-Jährigen nur zwei Minuten lang aus. Strasser lieferte eine Wattleistung von durchschnittlich 275 (normalized power). Sein gesamter Kalorienverbrauch betrug rund 14.400 und der durchschnittliche Puls 136.

«Es lief von Beginn an so gut und nach zwölf Stunden lag ich bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 45km/h. Ab dem Zeitpunkt fokussierte ich mich auf die 1000-Kilometer-Marke», so Strasser. «Ich habe immer von dieser magischen Grenze geträumt und heute ging dieser Traum in Erfüllung.»