ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

Offizielle Webseite des Bund Deutscher Radfahrer e.V.
Veröffentlicht am
05.02.2021 15:16:39

BMX-Weltcup erstmals in Stuttgart

Mit guten Ergebnissen in Stuttgart hoffen Deutschlands BMX-Fahrer (im Bild Julian Schmidt) die Qualifikationshürde für Tokio zu schaffen. Foto: BDR
Mit guten Ergebnissen in Stuttgart hoffen Deutschlands BMX-Fahrer (im Bild Julian Schmidt) die Qualifikationshürde für Tokio zu schaffen. Foto: BDR

Stuttgart/Aigle (rad-net) - Der Weltradsportverband UCI hat nun die Termine für den UCI BMX Supercross-Weltcup 2021 veröffentlicht. Die internationale Rennserie besteht in dieser Saison aus acht Läufen an drei Stationen. Erstmals werden auf der neuen Supercross-Bahn in Stuttgart Weltcup-Läufe ausgetragen.

«Wir freuen uns sehr, dass es der BMX Union Stuttgart mit Unterstützung der Stadt Stuttgart gelungen ist, einen Weltcup nach Deutschland zu holen», so BMX-Bundestrainer Florian Ludewig gegenüber rad-net. Deutschlands einzige Supercross-Strecke ist aber nicht nur Teil des Weltcups, sondern am 8. und 9. Mai Schauplatz des Auftakts der Serie und zugleich eines von zwei verbleiben Qualifikationsrennen für die Olympischen Spiele in Tokio.

Die deutschen BMX-Spezialisten wollen in Stuttgart entsprechend ihre Chancen für Olympia nutzen. «Wir erhoffen uns, durch den Heimvorteil einen deutlichen Sprung nach vorne im Nationenranking für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen zu machen und so einen Startplatz in Tokio absichern zu können», erklärt Ludewig.

Entsprechend hofft man auch, dass sich bis Mai die Situation der Corona-Pandemie soweit entspannt, dass die Austragung der Weltcup-Läufe möglich ist. Ludewig zeigt sich zuversichtlich: «Im BMX Race sind in den letzten elf Monaten alle großen Wettkämpfe abgesagt worden. Ich bin optimistisch, dass wir in Stuttgart diese Serie durchbrechen können.»

Nach Stuttgart ist Bogota (Kolumbien) vom 29. bis 30. Mai die nächste Weltcup-Station und die letzte Möglichkeit, sich für Olympia zu qualifizieren. Danach macht der Supercross-Weltcup eine fast viermonatige Pause, denn vom 29. bis 30. Juli sind die olympischen Wettbewerbe im BMX Race geplant. Vom 23. bis 24. sowie vom 30. bis 31. Oktober findet im türkischen Sakarya mit vier weiteren Läufen das Weltcup-Finale statt.

Die BMX-Weltmeisterschaft ist vom 17. bis 22. August in Papendal in den Niederlanden terminiert.